40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Der Streichelzoo war wieder die Attraktion auf der Osterwiese
  • Der Streichelzoo war wieder die Attraktion auf der Osterwiese

    Bad Münster-Ebernburg. Wieder einmal war die Osterwiese in Bad Münster am Stein ein voller Erfolg, und wieder einmal mehr hatte der Veranstalter, der Verkehrsverein Rheingrafenstein, ausgesprochen Glück mit dem Wetter.

    Von unserem Mitarbeiter Josef Nürnberg

    So war es nicht verwunderlich, dass zur Veranstaltung Hunderte von Besuchern strömten. Teils kamen Besucher gar aus dem Sauerland, um im erweiterten Kurpark Sonne zu tanken. Denn die strahlte, obwohl am Vormittag das Wetter alles andere als gut war. Da hoppelte dann auch der Osterhase, alias Frank Kaldenbach, seines Zeichens Veranstaltungsleiter des Verkehrsvereins, gut gelaunt über das Gelände, ließ sich bereitwillig mit den Kindern fotografieren und verteilte Ostereier.

    Aus Erfahrung hatte der Veranstaltungsleiter im Vorfeld schon einmal 900 Eier besorgt, damit auch jedes Kind versorgt werden konnte. Für die Kleinen bot die Osterwiese aber weit mehr, denn längst ist sie zum Streichelzoo schlechthin geworden. Hier lassen sich die Tiere hautnah erleben. So die Heidschnucken von Jessica und Tobias Jäger. Die Heidschnucken-Mamas hatten natürlich auch ihre Lämmer dabei und die waren, so die einhellige Meinung aller Besucher, „ja so süß“.

    Gleich nebenan lugten neugierig Lamas und Alpakas über den Zaun. Lediglich als der Osterhase bei ihnen im Gatter vorbeischaute, wich die Neugierde kurz einer gewissen Unsicherheit. Auch die Esel sind längst Teil des Streichelzoos geworden. Insgesamt kamen dieses Mal zehn Esel zur Veranstaltung, darunter sogar ein Graukittel von Zell an der Mosel. Ansonsten waren es Tiere der „Noteselhilfe“ und des Bad Kreuznacher Eselstammtisches.

    Dass so viele Besucher gleichzeitig auf die Tiere zustürmten, sei kein Stress für sie, sondern böte ihnen willkommene Abwechslung, erklärten die Eselhalter. Die Vielzahl der Tiere – es gab noch Hasen und erstmals Kamerunschafe – ist in den letzten Jahren stetig gestiegen. Daneben gab es für die Kinder zur Kurzweil ein historisches Karussell, einen Spieleparcours und Kinderschminken. Das Konzept der ersten großen Veranstaltung im Jahr unter dem Rheingrafenstein ist stimmig, was die Besucherzahl erneut deutlich unterstrich. Zum Gesamtpaket Osterwiese gehörten auch die vielen Verkaufsstände. Hier konnten die Besucher neben Oster- und Frühlingsdekoration manches für das leibliche Wohl kaufen. So gab es Senf, Kräuter oder Wurst. Auch für den hungrigen oder durstigen Magen wurde einiges geboten, sodass niemand mit leerem Magen nach Hause gehen musste. „Wir können mit der Resonanz zufrieden sein“, erklärte Kaldenbach.

    Anzeige
    Oeffentlicher Anzeiger bei Facebook
    Anzeige
    Online regional
    Bettina Tollkamp

    Bettina Tollkamp

    Chefin v. Dienst

     

    E-Mail

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Sonntag

    5°C - 10°C
    Montag

    2°C - 8°C
    Dienstag

    2°C - 5°C
    Mittwoch

    2°C - 6°C
    Alla dann!

    Kolumnen von

    Gerhard Engbarth

    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach