40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » Oeffentlicher Anzeiger
  • » Auktion: Nahewein zeigt sich von bester Seite
  • Aus unserem Archiv

    Bad KreuznachAuktion: Nahewein zeigt sich von bester Seite

    "Gehst du mit Johannes? Bist du raus, Sigrid?", so kitzelte Auktionator Professor Dr. Leo Gros den Bietenden bei der Weinversteigerung des Verbands Deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter (VDP) Nahe-Ahr immer wieder so manches Gebot aus der Tasche.

    Kulinarisch und atmosphärisch war die VDP-Weinversteigerung in der Römerhalle auch in diesem Jahr ein interessantes Erlebnis. Foto: Josef Nürnberg
    Kulinarisch und atmosphärisch war die VDP-Weinversteigerung in der Römerhalle auch in diesem Jahr ein interessantes Erlebnis.
    Foto: Josef Nürnberg

    Von unserem Mitarbeiter Josef Nürnberg

    Wie ein gutes Drehbuch folgt der Höhepunkt der Versteigerung zum Schluss: Als nämlich der 41. und letzte Wein aufgerufen wird und Gros den Hammer fallen lässt, geht ein Raunen durch die Römerhalle in Bad Kreuznach. Für 5900 Euro wechselt eine Magnum, 1,5 Liter Niederhäuser Hermannshöhle Riesling Trockenbeerenauslese VDP, Große Lage des Oberhäuser Weingutes Dönnhoff, den Besitzer.

    Insgesamt 41 Weine aus den Anbaugebieten Nahe, Ahr, Rheinhessen und Pfalz wurden in diesem Jahr aufgerufen. Zuvor gab es für die Besucher viel zu riechen und zu kosten, um sich mit den Weinen bekannt zu machen. Neben den Winzern, die an diesem Tag natürlich ein gutes Geschäft machen wollen, zählt sich auch Auktionator Gros zu den Glücklichen. Denn am Ende der Veranstaltung teilte VDP Nahe-Ahr-Vorsitzender Armin Diel mit, dass Weine für 374 000 Euro innerhalb von vier Stunden versteigert wurden. Da lächelt der Auktionator. Mit seiner witzigen Art ist es dem Rheingauer gelungen, die Bieter mitzureißen und ein gutes Ergebnis zu erreichen, dass nur um wenige tausend Euro unter dem des vergangenen Jahres liegt. Doch der Chemieprofessor gibt das Lob sofort weiter. "Es sind die Winzer, die die großen Weine machen, da braucht der Auktionator nicht viel zu tun."

    In der Tat bot die Weinversteigerung wieder eine Reihe von exzellenten Weinen. So hatte Dönnhoff, der gestern mit besagten 5900 Euro den höchsten Preis für eine Einzelflasche erzielte, zwei verschiedene Weine angeboten. Tolle Preise erzielte auch das Weingut des VDP-Vorsitzenden, das für eine Flasche Riesling Auslese Goldkapsel Magnum 1010 Euro erzielte. "Wir sind sehr zufrieden", meinte Caroline Diel. Man habe vor einer solchen Versteigerung immer Hoffnungen, aber man dürfe sich nicht zu sehr darauf versteifen. Ähnlich sah es auch Helmut Dönnhoff, der vor der Versteigerung seiner Weine keine Prognose wagte, obwohl unter den rund 250 Weinfreunden in der Römerhalle seine Trockenbeerenauslese als ein "Kracher" der Auktion bezeichnet wurde.

    Die Nahe schnitt bei der Versteigerung wieder hervorragend ab. Einer der Gewinner war auch das Niederhäuser Gut Hermannsberg, dessen 1976er Niederhäuser Hermannsberg Riesling Trockenbeerenauslese Hermann Dönnhoff für 1600 Euro ersteigerte. "Ein toller Jahrgang. Ich kenne diesen Wein, den gönne ich mir", meinte er, der gewissermaßen Nachbar des Gutes Hermannsberg ist. Im Grunde waren alle Weingüter mit der Auktion zufrieden, zumal in den meisten Fällen das letzte Gebot den Taxpreis um ein Vielfaches überstieg. So ging einer der Weine des Monzinger Weingutes Emrich-Schönleber, ein Riesling Großes Gewächs, für 120 Euro an den Start und erzielte letztlich 470 Euro. Diel, der die Versteigerung letztmalig als VDP-Vorsitzender leitete, nannte die Entwicklung des Naheweines positiv. Es sei eine goldene Generation am Werk gewesen, die das Image total verbessert habe.

    Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional

    Bettina TollkampBettina Tollkamp
    Chefin v. Dienst
    E-Mail

    Bundestagswahl 2017 im Wahlkreis 201

    Die Kandidaten im Wahlkreis 201: Porträts, Interviews und Aktionen

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    epaper-startseite
    Regionalwetter
    Donnerstag

    14°C - 25°C
    Freitag

    18°C - 29°C
    Samstag

    17°C - 30°C
    Sonntag

    16°C - 28°C
    Nahe am Ball
    Sebo-Startseite-Regiosport-Nahe-am-Ball
    Jahresrückblick 2016