40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Bad Ems/Lahnstein
  • » Wohnmobilisten können sich auf Stellplatz freuen
  • Aus unserem Archiv

    LahnsteinWohnmobilisten können sich auf Stellplatz freuen

    Eine etwas überraschende Wende gibt es rund um das Thema Wohnmobilstellplatz auf dem Kränchen im Stadtteil Niederlahnstein.

    Der frühere Sportplatz ist inzwischen vermessen und komplett eingezäunt worden und darf nicht mehr betreten werden.
    Der frühere Sportplatz ist inzwischen vermessen und komplett eingezäunt worden und darf nicht mehr betreten werden.

    Von unserem Redakteur Tobias Lui

    Nachdem Unternehmer Michael Mohr mit deutlichen Worten Kritik an der Stadtverwaltung geübt („Die Stadtspitze hat kein Interesse an einem solchen Platz“; „Ich habe mich wie ein Bittsteller gefühlt“) und seine Pläne eigentlich ad acta gelegt hatte („Ich brauche den ganzen Ärger nicht“), folgte nun die Rolle rückwärts. „Wir haben uns ausgesprochen und vereinbart, es noch einmal zu versuchen“, bestätigt Mohr eine entsprechende Übereinkunft mit Oberbürgermeister Peter Labonte.

    Mittlerweile ist das Kränchen bereits komplett vermessen und mit mobilen Gittern eingezäunt worden, der ehemalige Sportplatz darf nicht mehr betreten werden. Eine Baugenehmigung hat Mohr auch schon bekommen, die eigentlichen Bauarbeiten werden in den kommenden Tagen und Wochen beginnen. Auch die Pressestelle der Stadt Lahnstein bestätigt die Übereinkunft mit dem Investor. „Nachdem dieser in der Rhein-Lahn-Zeitung angekündigt hatte, von dem Vorhaben Abstand nehmen zu wollen, hatte er sich anschließend doch dazu entschlossen, das Projekt fortzuführen“, heißt es dazu aus dem Rathaus. „Die ursprünglichen Planungen zur Errichtung des Wohnmobilstellplatzes sind nach wie vor aktuell. Nachdem zwischenzeitlich die Rahmenbedingungen hierfür geschaffen wurden, laufen mittlerweile die entsprechenden Arbeiten zur Realisierung der Maßnahme.“

    Geplant sind 60 Stellplätze, eine moderne Anlage zur Ver- und Entsorgung der Wohnmobiltoiletten, Befestigungen sowie eigene Wasser- und Stromanschlüsse für die Mobilisten.

    Der Unternehmer, seit 1977 mit seiner Firma vor Ort, möchte sein „Herzensprojekt“ nach Möglichkeit noch im Laufe der bereits angelaufenen Tourismussaison umsetzen. „Viel hängt aber natürlich davon ab, wann die Lieferanten das Material liefern können“, erklärt Mohr, der mit Lieferzeiten zwischen acht und zwölf Wochen rechnet. „Natürlich wollen wir die Saison gern mitnehmen.“

    Bad Ems Lahnstein
    Meistgelesene Artikel
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Donnerstag

    14°C - 26°C
    Freitag

    17°C - 29°C
    Samstag

    17°C - 30°C
    Sonntag

    16°C - 28°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige