40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Bad Ems/Lahnstein
  • » Ensemble singt Adventslieder: Besinnlich wie in den Alpen
  • Aus unserem Archiv

    NastättenEnsemble singt Adventslieder: Besinnlich wie in den Alpen

    "Wir wollten bei aller Hektik, von der wir jetzt umgeben sind, nicht vergessen, dass wir auf dem Weg nach Weihnachten sind", haben Menschen aus Nastätten und der Umgebung gesagt und sich auf den Weg in die evangelische St.-Salvator-Kirche von Nastätten gemacht.

    Still und besinnlich: So manch ein Zuhörer in der evangelischen St.-Salvator-Kirche in Nastätten mag sich bei den alpenländischen Klängen des Ensembles dreiXang an die Vorweihnachtszeit seiner Kindheit erinnert haben.  Foto: Karl-Heinz Wolter
    Still und besinnlich: So manch ein Zuhörer in der evangelischen St.-Salvator-Kirche in Nastätten mag sich bei den alpenländischen Klängen des Ensembles dreiXang an die Vorweihnachtszeit seiner Kindheit erinnert haben.
    Foto: Karl-Heinz Wolter

    In einem Konzert, "Alpenländischer Advent" benannt, wollten sie hören, wie zu Advent in den Alpen gesungen wird: in Oberbayern, Kärnten, im Salzkammergut, in Südtirol und in der Steiermark.

    Drei Frauen haben diese Lieder des alpenländischen Advents für sie und viele andere angestimmt: Bibi Philipp (Sopran) und Monika Kaiser (Alt), beide aus Aschaffenburg, sowie Anne-Bärbel Ruf-Körver (Mezzosopran), Pfarrerin der hiesigen Kirchengemeinde. Auch Pfarrer Kristian Körver hat mitgemacht. Er hat Geschichten zum Advent vorgelesen, und der Dekanatskantor Markus Ziegler hat einige Male auf der Truhenorgel gespielt. Die Kirche ist ganz voll gewesen, und alle haben dem Ensemble "dreiXang", so nennen sich die Sängerinnen, höchst aufmerksam zugehört.

    Dass sie in den nächsten zwei Stunden Ruhe und Frieden für die Seele finden würden, hatten die Besucher wohl gehofft, denn heute, so meinen viele, ist der Advent kein großes Geheimnis mehr. Und wer gehe schon noch sinnend durch die Gassen, wie es Joseph von Eichendorff im vorletzten Jahrhundert in seinem berühmten Weihnachtsgedicht noch geschildert hat. Es ist auch nicht mehr so oft möglich.

    Doch in der St.-Salvator-Kirche erklang schon zu Beginn des Konzertes ein wundersames Singen von der Empore hinunter zu den Menschen im Kirchenschiff, und später erzählte Pfarrer Körver den Zuhörern einige Weihnachtsgeschichten so anrührend, dass die Zuhörer ganz Ohr gewesen sind. Vom Ochs und Esel beim Jesuskind an der Krippe beispielsweise und dem Floh, der das Kind zum Lächeln bringt. Der Schriftsteller Karl Heinrich Waggerl aus Österreich hat es geschrieben, und der Pfarrer hat es mit schöner Betonung und Gestik vorgelesen. Ganz still und weihnachtlich.

    "Is finster drauß...", so hat es in einem Lied geheißen, doch in der Kirche haben die Kerzen auf dem Adventskranz geleuchtet, der vor dem Altarraum gestanden hat. Ein harmonischer Klang ist aus den Kehlen der Sängerinnen gekommen, und es hat nur verhaltenen Jubel, aber keine Dissonanzen gegeben, als das Gesangstrio von der Geburt des Heilands gesungen hat.

    Der Dekanatskantor Ziegler hat zwischendurch Musik von Georg Friedrich Händel, Joseph Haydn, Johann Sebastian Bach, Johann Valentin Rathgeber und Wolfgang Amadeus Mozart auf der Truhenorgel gespielt, das Allegro aus der kleinen Nachtmusik tatsächlich durchaus allegro und nicht gerade verbummelt im Tempo.

    Es ist ein Ros entsprungen hat es dann getönt - eine Kantilene im getragenen Zeitmaß - mit Stimmen, die lauter, klar, zart im Ausdruck und innig und tröstlich gewesen sind. Alle sind ganz still gewesen, kein Rascheln und kein Räuspern ist zu hören gewesen, als die Frauen diese alte und schöne Melodie gesungen haben. So mancher mag sich dabei an die Vorweihnachtszeit seiner Kindheit und deren Weihnachtsabende erinnert haben. Und schön ist es gewesen, als am Ende der Weihnachtsjodler erklungen ist und die Zuhörer mitgesungen haben. Viele Menschen sind wohl mit einem Glücksgefühl nach Hause gegangen.

    Von unserem Mitarbeiter Karl-Heinz Wolter

    Bad Ems Lahnstein
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Samstag

    12°C - 22°C
    Sonntag

    13°C - 22°C
    Montag

    14°C - 23°C
    Dienstag

    15°C - 26°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Anzeige