40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RLZ Bad Ems/Lahnstein
  • » Anmeldezahlen im Rhein-Lahn-Kreis: Absage an G8 lässt Schülerzahlen steigen
  • Bildung Anmeldezahlen für weiterführende Schulen im Vergleich - Ganztagsangebot wird wahrgenommen

    Anmeldezahlen im Rhein-Lahn-Kreis: Absage an G8 lässt Schülerzahlen steigen

    Lahnstein. Für Schüler und ihre Eltern ist das Frühjahr die Zeit, um sich nach der Grundschule für eine weiterführende Schule zu entscheiden. Die Anmeldefristen für Realschulen plus und Gymnasien liefen bis Anfang März. Die nun bei der Kreisverwaltung vorliegenden Anmeldezahlen geben Aufschluss über Trends und Veränderungen. So ist zum Beispiel die Gesamtzahl der Schüler in den fünften Klassen von 1009 im Schuljahr 2016/17 auf 1033 im kommenden Schuljahr 2017/18 gestiegen.

    Auf dem Weg ins Schulgebäude: 1033 Schülerinnen und Schüler wurden für die fünften Klassen in den Schulen des Kreises angemeldet.  Foto: Karin Kring
    Auf dem Weg ins Schulgebäude: 1033 Schülerinnen und Schüler wurden für die fünften Klassen in den Schulen des Kreises angemeldet.
    Foto: Karin Kring

    Der allgemeine Trend einer rückläufigen demografischen Entwicklung lässt sich hier jedenfalls nicht erkennen. Eine deutliche Erhöhung der Anmeldungen hat beispielsweise das Marion-Dönhoff-Gymnasium in Lahnstein zu verzeichnen. Waren es 2016/17 lediglich 31 Schülerinnen und Schüler, so hat sich die Zahl im kommenden Schuljahr glatt verdoppelt auf 62 Schüler. Der Grund dafür ist offensichtlich. Das Lahnsteiner Gymnasium war eines der ersten in der Region, das sich 2008 entschied, das das sogenannte G-8-System eingeführt hatte. Die Schulzeit wurde verkürzt, die Schüler wurden in acht Jahren zum Abitur geführt. Damit verbunden – und das war das viel genannte Gegenargument vieler Eltern – war auch eine Komprimierung des Lernstoffs und mehr Stress für die Schüler. Die Anmeldezahlen fielen dramatisch. Was zunächst von der Schulleitung als Fortschritt und Vorteil gesehen wurde, war von Schülern und Eltern offenbar nicht gewünscht.

    Im vorigen Jahr dann traf das Marion-Dönhoff-Gymnasium die Entscheidung, zum alten System mit neun Jahren Schulzeit bis zum Abitur zurückzukehren. Offenbar mit Erfolg, wie die aktuellen Anmeldezahlen beweisen. Circa 30 Schüler wollen hier das Ganztagsangebot in Anspruch nehmen. Sogar 53 Ganztagsschüler werden es n der Realschule plus Lahnstein mit insgesamt 109 Schülern für das fünfte Schuljahr sein (im Vorjahr waren es 115).

    Steigen werden die Schülerzahlen im Sommer auch an der Realschule plus Loreleyschule: Waren es 2016/17 lediglich 28 Schüler, die sich dort angemeldet hatten, so sind es 2017/18 laut Schulleitung sogar 57. Das mag daran liegen, dass die Schule in St. Goarshausen mit dem neuen Schuljahr als Ganztagsschule anerkannt wird. Zwar gab es bislang bereits ein Nachmittagsagebot, das weitgehend von der Verbandsgemeinde Loreley für wichtig hielt und daher auch weitgehend finanzierte, ab Sommer wird das Ganztagsangebot dann vom Land finanziert. Darüber hinaus ist die Loreleyschule Teil des Netzwerks Campusschulen der Universität Koblenz. Die Universität Koblenz-Landau bietet für die Loreleyschülerinnen und -schüler die Möglichkeit, Einblicke in das Studieren zu bekommen und Erfahrungen am Campus zu sammeln. Da erfahrungsgemäß nahezu 60 Prozent der Absolventen der Klasse 10 in eine gymnasiale Oberstufe wechseln und studieren möchten, sicherlich eine gute Vorbereitung. Sinkende Anmeldezahlen hat hingegen die Realschule plus Hahnstätten zu verzeichnen. Rund 20 Schüler weniger als im Vorjahr werden laut Statistik hier ab Sommer die Schulbank drücken. Schulleiterin Jutta Gerhardt führt die geringeren Anmeldungen auf die insgesamt rückläufigen Schülerzahlen zurück: „Aus den beiden Grundschulen der Verbandsgemeinde Hahnstätten wechseln in diesem Jahr etwa 50 Schüler in die fünfte Klasse. Das Angebot an Schulen ist groß. Viele der Schüler wechseln in ein Gymnasium. Im kommenden Jahr steigt die Schülerzahl allerdings wieder an. Dann rechnen wir mit mehr Anmeldungen.“ Wie Jutta Gerhardt weiter berichtet, steigt allerdings der Anteil der Ganztagsschüler: „Etwa 60 Prozent der Gesamtschülerzahl ist für das Schuljahr 2017/2018 für den Ganztagsunterricht angemeldet.“

    Von unserer Redakteurin Karin Kring

    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Regionalwetter
    Samstag

    16°C - 27°C
    Sonntag

    15°C - 24°C
    Montag

    17°C - 28°C
    Dienstag

    18°C - 29°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    epaper-startseite
    Rhein-Lahn-Zeitung.de bei Facebook
    Anzeige