40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Altenkirchen/Betzdorf
  • » Pumas ziehen von Niederfischbach nach Frankreich um
  • Aus unserem Archiv

    NiederfischbachPumas ziehen von Niederfischbach nach Frankreich um

    Jahrelang hat Manfred Lanfer die beiden Pumas des Tierparks Niederfischbach gepflegt – am Montag hieß es für ihn Abschied nehmen. Weil sich der Tierpark unter der Regie des Vereins Ebertseifen Lebensräume in ein Naturerlebniszentrum mit ausschließlich heimischen Tierarten verwandelt, mussten der 18-jährige Kater Tom und die neunjährige Katze Susi ihr Gehege nun verlassen.

    Niederfischbach - Jahrelang hat Manfred Lanfer die beiden Pumas des Tierparks Niederfischbach gepflegt – am Montag hieß es für ihn Abschied nehmen. Weil sich der Tierpark unter der Regie des Vereins Ebertseifen Lebensräume in ein Naturerlebniszentrum mit ausschließlich heimischen Tierarten verwandelt, mussten der 18-jährige Kater Tom und die neunjährige Katze Susi ihr Gehege nun verlassen. Am Montag  brachen sie in ihre neue Heimat Frankreich auf: zum Zoo du Bouy in Champétières, eine Stunde westlich von Lyon gelegen.

    Als Tom und Susi im Alter von drei Jahren nach Niederfischbach kamen, nahm Lanfer sie in seine Obhut. „Besonders die Pumadame ist mir sehr ans Herz gewachsen“, erzählt er etwas wehmütig. Trotzdem freue er sich, dass die beiden ein neues Zuhause gefunden haben, denn der 52 Hektar große Zoo du Bouy bietet ihnen viel mehr Platz und artgerechte Klettermöglichkeiten. Dass das für die Tiere wichtig ist, weiß Zoobesitzer Alain Albrecht. Er hat jahrelange Erfahrungen mit Raubkatzen und beherbergt Arten wie Jaguare, Tiger oder Panther. Auch zwei Pumaweibchen erwarten die Neuankömmlinge.
    Damit Albrecht die beiden Raubkatzen mit nach Frankreich nehmen kann, müssen die Tiere betäubt und untersucht werden. Dies übernehmen der Tierarzt Sebastian Fritz aus der Tierklinik Betzdorf und Dr. Gudrun Oppitz vom Kreisveterinäramt, die auch für die Kontrolle der Papiere zuständig ist. Mit einem Teleinjektionsgewehr betäubte Fritz zuerst die Pumadame. Dann muss für 30 Minuten Ruhe im Gehege herrschen. „Alleine Stress kann schon dafür sorgen, dass das Tier schlecht einschläft“, sagt der Tierarzt. Doch auch andere Faktoren spielen bei der Betäubung eine Rolle. So schläft Susi zuerst nicht ein, weil sich der Pfeil mit dem hoch dosierten Betäubungsmittel nicht entladen hat. Nach einem neuen Schuss und einigen Minuten Wartezeit kann die Großkatze untersucht werden. Kurz nach 12 Uhr befördert man sie in einer mit Heu gefüllten Kiste in den Transporter Albrechts. Sofort darauf spritzt Tierarzt Fritz das Gegenmittel. „Damit will man dafür sorgen, dass alles klar geht mit der Narkose, damit man das Tier auch gesund wegschicken kann“, sagt Birgit Hausherr, die 2. Vorsitzende des Vereins Tierpark Niederfischbach. Etwa eine dreiviertel Stunde später schließt sich auch die Klappe der Kiste für Kater Tom. Weil er schon etwas älter ist, vergehen noch einige Minuten, bis er nach der Injektion des Gegenmittels aufwacht. Nun kann auch er verladen werden.
    Den Niederfischbachern brachte Alain Albrecht im Gegenzug eine zehnjährige Luchsdame aus seinem Zoo mit. Sie soll später zu den beiden Luchskatern ziehen, die schon lange im Tierpark leben. Auch den Luchsen wird es übrigens besser gehen als vorher: Sie werden mehr Platz haben, weil sie das leere Pumagehege dazu bekommen. Sandra Schmidt

    Altenkirchen Betzdorf
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
     
    Markus Kratzer (kra)
    Redaktionsleiter
    Tel 02681/9543-21
    E-Mail
     
     
    Volker Held (vh)
    stv. Redaktionsleiter
    VG Altenkirchen
    Tel 02681/9543-33
    E-Mail
     
    Elmar Hering (elm)
    Redakteur
    VG Wissen & Hamm
    Tel 02681/9543-13
    E-Mail
     
    Andreas Neuser (an)
    Redakteur
    VG Betzdorf, Gebhardshain
    Tel 02741/9200-68
    E-Mail
     
    Daniel Weber (daw)
    Redakteur  
    VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
    Tel 02741/9200-67
    E-Mail
     
    Peter Seel (sel)
    Redakteur VG Kirchen
    Tel 02741/9200-65
    E-Mail
     
     
    Sonja Roos (sr)
    Redakteurin VG Hamm
    Tel 02681/9543-19
    E-Mail
     
     
    Beate Christ (bc)
    Reporterin VG Flammersfeld
    Tel 0170/2110166
    E-Mail
     
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Regio-Reporterin
    Sabrina Rödder

    Regio-Reporterin

    Sabrina Rödder

    Mail | 02681/954 317

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Donnerstag

    19°C - 25°C
    Freitag

    14°C - 23°C
    Samstag

    14°C - 18°C
    Sonntag

    13°C - 19°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach