40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Altenkirchen/Betzdorf
  • » Neues Zentrum für den ärztlichen Bereitschaftsdienst
  • Aus unserem Archiv

    AltenkirchenNeues Zentrum für den ärztlichen Bereitschaftsdienst

    Der bisher dezentral organisierte ärztliche Bereitschaftsdienst außerhalb der Öffnungszeiten der Praxen der niedergelassenen Mediziner hat ausgedient:

    Am Sonntag, 1. Dezember, 0 Uhr, übernimmt die Bereitschaftsdienstzentrale (BDZ) in Trägerschaft der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) Rheinland-Pfalz diese Aufgabe.

    Das neue Zentrum ist in drei Räumen im Erdgeschoss des DRK-Krankenhauses Altenkirchen eingerichtet und zuständig für die Bereitschaftsdienstbereiche Altenkirchen und Puderbach sowie Teile der Verbandsgemeinden Asbach, Flammersfeld und Hachenburg (siehe Auflistung der Gemeinden in gesondertem Text). Die Leitung Dr. Rainer Sommer inne. Stellvertretender Leiter ist Dr. Sebastian Schiffgens. Beide sind Allgemeinärzte in Horhausen. Das Duo kann auf einen Stamm von 75 Ärzten in den Region zurückgreifen, die in der BDZ Dienst tun können/müssen. Laut Gesetz sind die Mediziner nämlich dazu verpflichtet. Zum Leistungsspektrum eines BDZ gehört beispielsweise die Behandlung kleinerer Verletzungen wie Schnitt- oder Schürfwunden, Hals-, Bauch oder Ohrenschmerzen, Unwohlsein, Fieber und Schwindel. Falls eine weiterführende Diagnostik notwendig ist, steht das Personal des DRK-Klinikums als Kooperationspartner bereit.

    Patienten können je nach Aufenthaltsort jede BDZ im Land aufsuchen. Falls nötig, werden auch Hausbesuche angeboten. Diese werden von der für den jeweiligen Standort zuständigen BDZ organisiert. Je nach Betrieb muss sowohl in einer BDZ als auch bei Hausbesuchen mit Wartezeiten gerechnet werden. Bei akuten lebensbedrohlichen Notfällen, wie starken Herzbeschwerden, Bewusstlosigkeit oder schweren Verbrennungen, muss wie bisher der Rettungsdienst unter der bekannten Notrufnummer 112 angefordert werden. „Mit der Einrichtung von BDZ möchte die KV dem drohenden Ärztemangel in ländlichen Regionen entgegenwirken. Oberstes Ziel ist es, durch BDZ eine flächendeckende Versorgung der Bevölkerung in Rheinland-Pfalz außerhalb der Sprechstundenzeiten zu gewährleisten. Dazu werden wir alle Bereitschaftsdienstzentralen im Land in die Trägerschaft der KV überführen oder neu gründen", erläuterte die Vorsitzende der KV, Dr. Sigrid Ultes-Kaiser. Bis Ende 2013 soll dieser Prozess abgeschlossen sein. Für den kaufmännischen Leiter des DRK-Krankenhauses, Günter Bartels, ist die BDZ „eine sehr vernünftige Zusammenfassung der ambulanten und der stationären Schiene. So besteht die Möglichkeiten, in einem schwereren Fall den Patienten sofort an Ort und Stelle weiterbehandeln zu können". Solch eine Einrichtung mache ganz einfach in einem Krankenhaus Sinn, weil der Patient eine gute Anlaufstelle habe. Als Manko sieht Bartels, dass hin und wieder längere Anfahrtszeiten in Kauf genommen werden müssten. Ungeachtet des Starts der BDZ bleibt natürlich die Notfallambulanz der DRK-Klinik (ebenfalls im Erdgeschoss) in Amt und Würden. Sie ist nach wie vor 24 Stunden am Tag und 7 Tage in der Woche im Regel- oder Bereitschaftsdienst besetzt. Volker Held

     

    Erreichbarkeit: Die BDZ ist unter Tel. 02681/98 43 209 zu erreichen.

    Zuständigkeit: Altenkirchen, Almersbach, Asbach, Bachenberg, Berod, Berzhausen, Birnbach, Borod, Buchholz, Bürdenbach, Burglahr, Busenhausen, Dernbach, Döttesfeld, Dürrholz, Eichelhardt, Eichen, Ersfeld, Eulenberg, Fiersbach, Flammersfeld, Fluterschen, Forstmehren, Gieleroth, Giershausen, Giesenhausen, Güllesheim, Hanroth, Harschbach, Hasselbach, Helmenzen, Hemmelzen, Heupelzen, Hilgenroth, Hirz-Maulsbach, Horhausen, Idelberg, Ingelbach, Isert, Kescheid, Kettenhausen, Kircheib, Kraam, Kroppach, Krunkel, Linkenbach, Mammelzen, Mehren, Michelbach, Neitersen, Niederhofen, Niedersteinebach, Niederwambach, Oberdreis, Obererbach,Oberirsen, Oberlahr, Obernau, Obersteinebach, Oberwambach, Ölsen, Orfgen, Peterslahr, Pleckhausen, Puderbach, Racksen, Ratzert, Raubach, Reiferscheid, Rettersen, Rodenbach, Rott, Schöneberg, Schürdt, Seelbach, Seifen, Sörth, Steimel, Stein-Wingert, Stürzelbach, Urbach, Volkerzen, Wahlrod, Walterschen, Werkhausen, Weyerbusch, Willroth, Woldert, Wölmersen und Ziegenhain.

    Öffnungszeiten: montags 19 bis dienstags 7 Uhr; dienstags 19 bis    mittwochs 7 Uhr; mittwochs 14 Uhr bis donnerstags 7 Uhr; donnerstags 19 bis freitags 7 Uhr; freitags 18    bis    montags 7 Uhr; an Feiertagen ist die BDZ immer durchgehend geöffnet.

    Altenkirchen Betzdorf
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
     
    Markus Kratzer (kra)
    Redaktionsleiter
    Tel 02681/9543-21
    E-Mail
     
     
    Volker Held (vh)
    stv. Redaktionsleiter
    VG Altenkirchen
    Tel 02681/9543-33
    E-Mail
     
    Elmar Hering (elm)
    Redakteur
    VG Wissen & Hamm
    Tel 02681/9543-13
    E-Mail
     
    Andreas Neuser (an)
    Redakteur
    VG Betzdorf, Gebhardshain
    Tel 02741/9200-68
    E-Mail
     
    Daniel Weber (daw)
    Redakteur  
    VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
    Tel 02741/9200-67
    E-Mail
     
    Peter Seel (sel)
    Redakteur VG Kirchen
    Tel 02741/9200-65
    E-Mail
     
     
    Sonja Roos (sr)
    Redakteurin VG Hamm
    Tel 02681/9543-19
    E-Mail
     
     
    Beate Christ (bc)
    Reporterin VG Flammersfeld
    Tel 0170/2110166
    E-Mail
     
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Regio-Reporterin
    Sabrina Rödder

    Regio-Reporterin

    Sabrina Rödder

    Mail | 02681/954 317

    epaper-startseite
    Regionalwetter Westerwald
    Samstag

    13°C - 19°C
    Sonntag

    13°C - 19°C
    Montag

    14°C - 21°C
    Dienstag

    14°C - 23°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach