40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Aus den Lokalredaktionen
  • » RZ Altenkirchen/Betzdorf
  • » AK Ladies Open: Wenn in fünf Minuten 100 Leute Kaffee wollen
  • AK Ladies Open: Wenn in fünf Minuten 100 Leute Kaffee wollen

    Altenkirchen. Hin und wieder Stress: Ja, aber damit kann er umgehen. "Wenn in fünf Minuten 100 Leute jeweils einen Kaffee wollen, kommt womöglich ein bisschen Hektik auf. Deswegen haben wir schon alle Kaffeemaschinen fürs Maracana zusammengekratzt, um für den Ansturm gewappnet zu sein", sagt Umut Eskiocak mit einem Lächeln.

    Zum Wohl: Umut Eskiocak ist als Serviceleiter im Sport- und Seminarhotel Glockenspitze tätig. Foto: Heinz-Günter Augst
    Zum Wohl: Umut Eskiocak ist als Serviceleiter im Sport- und Seminarhotel Glockenspitze tätig.
    Foto: Heinz-Günter Augst

    Von unserem Redakteur Volker Held

    Bange wird ihm aufgrund des vielfachen Ansturms nicht. Der Serviceleiter des Sport- und Seminarhotels Glockenspitze und sein Team sind auf alle Eventualitäten in den Spielpausen und natürlich auch darüber hinaus während der Turnierwoche, in der die dritten "AK Ladies Open", der mit 25 000 US-Dollar dotierte Tenniswettbewerb für Frauen, im Burgwächter Matchpoint über die Bühne geht, vorbereitet.

    Neben dem Einsatzort im Bistro in unmittelbarer Anbindung zur Vier-Platz-Anlage mit dem Center Court als Herzstück gilt das Augenmerk von Eskiocak dem Geschehen im Restaurant Campana (aus dem Lateinischen für Glocke kommend), in dem für die Teilnehmerinnen und die Offiziellen beinahe rund um die Uhr für Speis und Trank gesorgt werden muss. Nur zu nachtschlafender Zeit schließt der Raum schräg gegenüber der Rezeption seine Pforten, um für den Betrieb am nächsten Tag wieder gewappnet zu sein. Dass das so ist, garantiert der in Siegen geborene 24-Jährige mit den türkisch-syrischen Wurzeln gleichfalls.

    So ganz unbefleckt, was den Tennissport angeht, ist der gelernte Hotelfachmann jedenfalls nicht. Natürlich habe er für Angelique Kerber gehalten, als sie bei den Australian Open das Finale gegen Serena Williams spielte und schließlich gewann, obwohl er eigentlich ein Fan der US-Amerikanerin ist. "Da hat das deutsche Herz in mir gesiegt", beschreibt er seine Weichenstellung vor gut zwei Wochen. Nach einer eigenen Karriere in unterklassigen Fußballmannschaften beschränkt Eskiocak seine sportliche Betätigung aufs "Zuschauen" vor der Flimmerkiste. Und da schlägt sein Herz bei der Jagd nach dem runden Synthetikball, der einst ganz in Leder daherkam, weder für die Bayern aus München noch für die Borussia aus Dortmund. Vielmehr knüpft er eine Verbindung in die Heimat seiner Vorfahren. Galatasaray Istanbul in der ersten türkischen Liga ist sein Leib- und Magenverein.

    Eskiocak erlebt nicht zum ersten Mal den Wettbewerb um Preisgeld und Weltranglistenpunkte. Im vergangenen Jahr war er gerade einmal ein paar Tage im Hotel als Serviceleiter des Bistros beschäftigt, als Carina Witthöft das Finale in zwei Sätzen gegen Antonia Lottner, seine bevorzugte Spielerin, gewann. Am 1. Februar dieses Jahres stieg er jobtechnisch auf und ist nunmehr fürs komplette Hotel zuständig. Was auf ihn und seine Mannschaft noch bis Ende dieser Woche zukommt, definiert er so: "Wir sind als Team gefragt und werden 200 Prozent geben. Ich selbst werde morgens der Erste sein, der kommt, und abends der Letzte sein, der geht."

    Überhaupt ist Eskiocak, der in Rengsdorf lebt, sehr, sehr zufrieden mit seinem Arbeitgeber. "Ich glaube, ich habe den richtigen Betrieb gefunden. Ich habe tolle Kollegen, die alle in einer tollen Atmosphäre arbeiten", zieht er ein erstes Fazit über seine erste Stelle nach Abschluss der Ausbildung im Großmaischeider Hotel Tannenhof. Darüber hinaus ist er fasziniert vom Zusammenhalt der Belegschaft. "Wir sind wie eine große Familie", es sei eine Ehre für ihn, hier zu arbeiten. Parallel zu seiner Tätigkeit auf dem beinahe höchsten Punkt der Stadt Altenkirchen bildet sich Eskiocak kontinuierlich weiter, strebt an, den Ausbildungsschein zu erlangen. Auf der Barschule in München eignete er sich bereits spezielle Kenntnisse über Wein, Whisky und Tabak an. "Ich setze mir immer neue Ziele und möchte auf diesem Weg auch mein Team an die Hand nehmen", für ihn ist eine gesunde Portion Ehrgeiz selbstverständlich. In seiner Position kommt ihm zugute, dass er neben Englisch zu "80 bis 90 Prozent fließend Türkisch und Arabisch für den Small Talk spricht". Um seiner Geheimfavoritin Antonia Lottner vielleicht hin und wieder mal ein Lob zuzuraunzen, braucht er indes nicht diese Kenntnisse.

    Heute beginnen um 12 Uhr die Spiele der ersten Runde im Einzel und Doppel. Um 19 Uhr ist ein Match in der Night Session angesetzt.

    Anzeige
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Marcelo Peerenboom (mp)
    Redaktionsleiter
    02681/9543-21 (Altenk.)
    02741/9200-55 (Betzdorf)
    E-Mail
     
    Volker Held (vh)
    stv. Redaktionsleiter
    VG Altenkirchen
    Tel 02681/9543-33
    E-Mail
     
    Elmar Hering (elm)
    Redakteur
    VG Wissen & Hamm
    Tel 02681/9543-13
    E-Mail
     
    Susanne Schneider (sun)
    Redakteurin
    VG Flammersfeld & Hamm
    Tel 02681/9543-17
    E-Mail
     
    Andreas Neuser (an)
    Redakteur
    VG Betzdorf, Gebhardshain
    Tel 02741/9200-68
    E-Mail
     
    Daniel Weber (daw)
    Redakteur  
    VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
    Tel 02741/9200-67
    E-Mail
     
    Peter Seel (sel)
    Redakteur VG Kirchen
    Tel 02741/9200-65
    E-Mail
     
     
    Sabrina Rödder (srö)
    Reporterin
    Tel 02741/9200-50
    E-Mail
     
     
    Beate Christ (bc)
    Reporterin
    Tel 0170/2110166
    E-Mail
     
    Online regional
    Markus Eschenauer

    Regio-CvD Online

    Markus Eschenauer

    Mail | 02602/160 474

    Anzeige
    Anzeige
    epaper-startseite
    Rhein-Zeitung Betzdorf/Altenkirchen bei Facebook
    Regionalwetter Altenkirchen/Betzdorf
    Samstag

    -5°C - 4°C
    Sonntag

    -5°C - 2°C
    Montag

    -3°C - 2°C
    Dienstag

    -1°C - 5°C
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige