• Startseite
  • » Region
  • » Lokales
  • » RZ Altenkirchen/Betzdorf
  • » Zu schwerem Raub angestiftet?
  • Zu schwerem Raub angestiftet?

    Kreis Altenkirchen - Ein Polizeispitzel, eine Drogenplantage und Verbindungen ins Rotlichtmilieu: Kuriose und widersprüchliche Geschichten bekam das Betzdorfer Schöffengericht bei seiner Sitzung am gestrigen Morgen zu hören. Dabei klang schon der eigentliche Tatvorwurf recht spektakulär: Ein 46-jähriger Koblenzer wirft einem Ehepaar aus der Verbandsgemeinde Flammersfeld vor, es hätte ihn überreden wollen, einen Unternehmer aus Steinebach zu überfallen, ihn auszurauben und seine Familie als Geiseln zu nehmen. Wegen Anstiftung zu schwerer räuberischer Erpressung sind daher eine 63-Jährige und ihr rund zehn Jahre jüngerer Mann angeklagt.

    Kreis Altenkirchen - Ein Polizeispitzel, eine Drogenplantage und Verbindungen ins Rotlichtmilieu: Kuriose und widersprüchliche Geschichten bekam das Betzdorfer Schöffengericht bei seiner Sitzung am gestrigen Morgen zu hören. Dabei klang schon der eigentliche Tatvorwurf recht spektakulär: Ein 46-jähriger Koblenzer wirft einem Ehepaar aus der Verbandsgemeinde Flammersfeld vor, es hätte ihn überreden wollen, einen Unternehmer aus Steinebach zu überfallen, ihn auszurauben und seine Familie als Geiseln zu nehmen. Wegen Anstiftung zu schwerer räuberischer Erpressung sind daher eine 63-Jährige und ihr rund zehn Jahre jüngerer Mann angeklagt.


    Mehrfach hätten die beiden im März vergangenen Jahres auf ihn eingeredet, sagte der Koblenzer als Zeuge aus. Mit einem Elektroschocker habe er das Opfer überfallen, die Einnahmen mehrerer Tage und weiteres Geld aus dem Haus des Unternehmers entwenden sollen. Auch sei davon die Rede gewesen, den Mann mit einer Waffe zum Öffnen seines Tresors zu zwingen, ihn zu fesseln und einzusperren sowie die Familie des Opfers als Geiseln zu nehmen.
    Die Frau des Koblenzers habe das Tatfahrzeug steuern sollen. Zuvor hätte der 46-Jährige bei einem Jäger, einem Bekannten des Angeklagten, eine Pistole stehlen sollen. Bei einem Besuch dort hätte ihm der Angeklagte sogar bereits den Waffenschrank des Jägers gezeigt, sagte der Zeuge in Betzdorf aus.
    Eine Beute von mehr als 200 000 Euro hatten die Angeklagten angeblich versprochen. „Sie sagten, ich könne schnell an Geld kommen. Ich sei der richtige Mann dafür.“ Seine Einwände, das Opfer könne dabei sterben, hätten sie abgetan: „Wenn er draufgeht, geht er drauf. Das hat er verdient.“ Er aber habe den Überfall mehrfach deutlich abgelehnt. Vergeblich habe das Pärchen auch versucht, einem anderen Mann die Tat schmackhaft zu machen, sagte er weiter aus.
    Der Angeklagte und seine Frau bestritten die Vorwürfe vor Gericht. „Ich habe schon viel Mist gebaut, aber ich habe noch nie jemand überfallen“, sagte er. Beide gaben Rache als mögliches Motiv für die Anzeige an. Denn der 46-Jährige glaube, so das Ehepaar, sie hätten die Drogenplantage eines Verwandten der Polizei verraten. Zudem sei der Zeuge ein Polizeispitzel. „Da wäre es doch dumm, wenn wir ihm so etwas vorschlagen würden“, sagte die Anklagte. Im Gegenteil: Der 46-Jährige sei es gewesen, der Vorschläge für Einbrüche in der Region gemacht hätte, die das Ehepaar aber nicht angenommen hätte.
    Das Schöffengericht unter Vorsitz von Richter Hubert Ickenroth verwies den Fall an das Koblenzer Landgericht. Der Grund: Im Raum steht der Vorwurf der schweren räuberischen Erpressung in Tateinheit mit versuchtem Menschenraub. Ein mögliches Urteil ginge über die Haftstrafe von vier Jahren hinaus, sodass die Strafgewalt des Schöffengerichts in diesem Fall nicht ausreichend sei, begründete Ickenroth den Beschluss. Anne Fuhrmann

    Anzeige
    Anzeige
    Ihre Ansprechpartner in der Redaktion
    Marcelo Peerenboom (mp)
    Redaktionsleiter
    02681/9543-21 (Altenk.)
    02741/9200-55 (Betzdorf)
    E-Mail
     
    Volker Held (vh)
    stv. Redaktionsleiter

    Tel 02681/9543-33
    E-Mail
     
    Ulrike Fritscher (ike)
    Redakteurin
    VG Hamm
    Tel 02681/9543-24
    E-Mail
     
    Elmar Hering (elm)
    Redakteur
    VG Wissen
    Tel 02681/9543-13
    E-Mail
     
    Susanne Schneider (sun)
    Volontärin Flammersfeld
    und Altenkirchen
    Tel.02681/9543-17
    E-Mail
     
    Andreas Neuser (an)
    Redakteur
    VG Betzdorf, Gebhardshain
    Tel 02741/9200-68
    E-Mail
     
    Daniel Weber (daw)
    Redakteur  
    VG Daaden, Gebhardshain, Stadt Herdorf
    Tel 02741/9200-67
    E-Mail
     
    Peter Seel (sel)
    Redakteur VG Kirchen
    Tel 02741/9200-65
    E-Mail
     
     
    Anzeige
    Anzeige
    Regionalwetter Altenkirchen/Betzdorf
    Donnerstag

    3°C - 7°C
    Freitag

    1°C - 9°C
    Samstag

    0°C - 7°C
    Sonntag

    -2°C - 6°C
    Anzeige
    Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige