40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Der Rheinland-Pfalz-Tipp
  • » Roter Drachen mit Gabelschwanz
  • Roter Drachen mit Gabelschwanz

    Bad Münster am Stein. Der Rotmilan, unverkennbar an seinen gegabelten Schwanzfedern, ist ein echter Europäer. Rotmilane gibt es nur in Europa. Im Februar und März kehren sie aus ihren Winterquartieren in Spanien zurück nach Deutschland, Frankreich und Polen.

    Schöner Jäger der Lüfte: der Rotmilan.
    Schöner Jäger der Lüfte: der Rotmilan.
    Foto: dpa

    Insgesamt wurden bis zu 25 000 Brutpaare gezählt. Mehr als die Hälfte von ihnen brüten in Deutschland. Zunehmender Nahrungsmangel, fehlende alte Bäume zum Nestbau und Windräder gefährden allerdings den Bestand der Greifvögel.

    Experten nennen ihn beim lateinischen Namen "Milvus Milvus", die Engländer bezeichnen den Rotmilan wegen seines rotbraunen Federkleids und dem eleganten Gleitflug als "Roten Drachen". Sein langer, tief gegabelter Schwanz gab ihm in Deutschland auch den Spitznamen "Gabelweihe". Seinen Nachwuchs zieht der Jäger in hohen Bäumen am Rande ruhiger Laub- und Mischwäldern groß. Zur Beutejagd gleitet er stundenlang über die offene Flur auf der Suche nach Aas oder Kleinsäugern wie zum Beispiel Mäusen. Auch kleinere Vögel, die in den Hecken zwischen den Feldern ihr Refugium haben, stehen auf der Speisekarte des Rotmilans.

    Obwohl er in Deutschland noch am häufigsten vorkommt, kann man ihn immer seltener bei seinen eleganten Jagdflügen beobachten. Seit den 1990er-Jahren ist sein Bestand um etwa ein Drittel zurückgegangen. Mit ausgeräumten Fluren der intensiven Landwirtschaft, dem Ausbau der Windkraft und der zunehmenden Störung am Horst durch Forstarbeiten ist die Jungenaufzucht mit vielen Problemen verknüpft.

    Die Naturstation Lebendige Nahe lädt für Donnerstag, 12. Januar, 19.30 Uhr, zu einem Vortrag mit dem Titel "Der Rotmilan - wie gesichert ist sein Bestand?" in den Kammermusiksaal im Kurmittelhaus des Kurparkes von Bad Münster am Stein ein. Der Eintritt kostet 3 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    Nähere Informationen: Naheland-Touristik, Kirn, Telefon 06752/137 610. Weitere Ausflugstipps gibt es unter www. gastlandschaften.de/nahe

    Artikel drucken
    Der Rheinland-Pfalz-Tipp
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    17°C - 28°C
    Sonntag

    15°C - 24°C
    Montag

    13°C - 20°C
    Dienstag

    14°C - 21°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!