40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Der Rheinland-Pfalz-Tipp
  • » Rechnen mit Spaßfaktor im Mathematikum in Gießen
  • GießenRechnen mit Spaßfaktor im Mathematikum in Gießen

    Der Satz des Pythagoras, die Kreiszahl Pi und platonische Körper begeistern seit der Eröffnung des Mathematikums in Gießen im November 2002 Tausende Menschen. Jährlich lassen sich rund 150.000 Besucher von der „Mathematik zum Anfassen“ in den Bann ziehen.

    Eine Tür zur Mathematik: das erste mathematische Mitmachmuseum der Welt in Gießen. Foto: Rolf K. Wegst
    Eine Tür zur Mathematik: das erste mathematische Mitmachmuseum der Welt in Gießen.
    Foto: Rolf K. Wegst

    Keine Gleichung, keine Formel, keine Textaufgabe erwartet die Gäste im weltweit ersten Mitmach-Museum für Mathematik. Hier laden Seifenblasen, Kugelbahnen, Knobelspiele und Puzzles Groß und Klein, Matheliebhaber und Menschen, denen Mathematik bisher nichts sagte, dazu ein, sich mit einer der ältesten Wissenschaften auseinanderzusetzen. „Hands on“ heißt die Devise für die über 170 Exponate auf mehr als 1200 Quadratmetern. Die Besucher nähern sich der Mathematik mit realen Erfahrungen, nicht mit formaler Sprache und Theorien.

    „Selber machen und selber denken“, laute sein Erfolgsgeheimnis, sagt Professor Albrecht Beutelspacher, Direktor und Initiator des Mathematikums. „Wer die transportable Brücke von Leonardo da Vinci nachbaut, hantiert plötzlich mit Winkeln. Wer den Textverschlüsselungen des römischen Feldherren Julius Cäsar nachspürt, landet unversehens in der spannenden Welt der Kryptografie. Jeder darf so weit gehen, wie er möchte“, erklärt er weiter. Das heißt im Umkehrschluss: Wer den mathematischen Formeln nicht weiter auf den Grund gehen will, belässt es bei seinen Erfahrungen mit dem Experiment. Sollte etwas zu knifflig sein, stehen Betreuerinnen und Betreuer mit Rat und Tat zur Seite.

    In einem speziellen Bereich, dem Mini-Mathematikum, erleben auch die Jüngsten Mathematik zum Anfassen. Im Dachgeschoss des Mathematikums laden spannende Exponate vier- bis achtjährige Kinder zum Experimentieren ein. Sie beschäftigen sich spielerisch mit den Phänomenen der Mathematik, entdecken Freude am Experimentieren und lernen, Probleme zu lösen. „Spiele(n) neu denken“ heißt die neue Sonderausstellung vom 1. April bis zum 5. Juni, bei der sich alles um die faszinierende Welt des Spielens dreht und die nicht nur für Kinder gedacht ist.

    Das Mathematikum hat von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr und an den Wochenenden von 10 bis 19 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene 9 Euro, ermäßigt 6 Euro und die Familienkarte 18 Euro.

    Nähere Informationen: Mathematikum Gießen, Liebigstraße 8, Gießen, Telefon 0641/969 79 70. Weitere Ausflugstipps gibt es im Internet unter der Adresse www.gastlandschaften.de/lahntal

    Artikel drucken
    Der Rheinland-Pfalz-Tipp
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Donnerstag

    16°C - 27°C
    Freitag

    17°C - 27°C
    Samstag

    16°C - 27°C
    Sonntag

    15°C - 24°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!