40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Der Rheinland-Pfalz-Tipp
  • » Große Kunst am Bahnhof Rolandseck
  • RemagenGroße Kunst am Bahnhof Rolandseck

    Das Arp Museum Bahnhof Rolandseck feiert sein zehnjähriges Bestehen mit einer ganz besonderen Ausstellung. Der von dem Architekten Richard Meier entworfene lichtdurchflutete Neubau hoch über dem Bahnhof Rolandseck bietet viel Raum für große Skulpturen. Das entspricht ganz dem Credo des Bildhauers Henry Moore (1898–1986): „Alles was ich mache, ist dafür bestimmt, groß zu sein.“

    Die Fiberglasskulptur „Large Reclining Figure“ (1984) von Henry Moore kündigt die Ausstellung unübersehbar vor dem Arp Museum an.
    Die Fiberglasskulptur „Large Reclining Figure“ (1984) von Henry Moore kündigt die Ausstellung unübersehbar vor dem Arp Museum an.
    Foto: Rheinland-Pfalz Tourismus/Braun

    Ab Sonntag, 28. Mai, lädt das Arp Museum mit 46 Werken Henry Moores dazu ein, auf drei Ausstellungsetagen sowie im Außenraum des Museums seine riesigen Bronzeskulpturen aus nächster Nähe zu bestaunen und zu erfahren, was den Künstler zu einem der berühmtesten Bildhauer des 20. Jahrhunderts werden ließ. Die Idee der Ausstellung folgt dem Interesse Henry Moores an der Kunst der Alten Meister von der italienischen Gotik bis zur Renaissance sowie seiner Begeisterung für die Maler des 19. Jahrhunderts und zeigt seine Werke im Wechselspiel mit Gemälden und Skulpturen der Sammlung „Rau für Unicef“. Ein Bereich der Ausstellung widmet sich speziell der Beziehung zwischen Hans Arp und Henry Moore in Gemeinsamkeiten und Unterschieden im Werk beider Bildhauer. Arp und Moore schätzten sich und stellten ihre Werke auf einigen Ausstellungen gemeinsam aus. Die Ausstellung widmet sich auch der Entstehungsgeschichte der Skulptur „Large Two Forms“, die 1979 vor dem Bundeskanzleramt in Bonn aufgestellt wurde. Sie war im Rahmen der politischen Berichterstattung bis zum Wechsel des Regierungssitzes nach Berlin die am häufigsten im Fernsehen präsente Skulptur in Deutschland. In den 1970er-Jahren war Henry Moore mehrfach im damaligen Kunstbahnhof Rolandseck zu Gast und stellte dort 1977 seine Grafiken aus.

    Die Ausstellung „Henry Moore – Vision. Creation. Obsession“ wird vom 28. Mai 2017 bis zum 7. Januar 2018 im Arp Museum Bahnhof Rolandseck gezeigt. Öffentliche Führungen durch die Ausstellung gibt es an jedem Sonntag von 15 bis 16.30 Uhr. Das Museum hat von Dienstag bis Sonntag und an Feiertagen von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 8 Euro.

    Infos: Arp Museum Bahnhof Rolandseck, Hans-Arp-Allee 1, Remagen, Telefon 02228/942 50. Weitere Ausflugstipps gibt es unter www.gastlandschaften.de/romantischer-rhein 

    Artikel drucken
    Der Rheinland-Pfalz-Tipp
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    18°C - 27°C
    Samstag

    17°C - 29°C
    Sonntag

    15°C - 24°C
    Montag

    14°C - 21°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Rhein-Zeitung bei Facebook
    Rhein-Zeitung bei Twitter
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!