40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Der Rheinland-Pfalz-Tipp
  • » Frühlingserwachen am Roten Hang in Nierstein
  • Aus unserem Archiv

    NiersteinFrühlingserwachen am Roten Hang in Nierstein

    Der Niersteiner Roter Hang ist eine der bekanntesten deutschen Weinlagen und Namensgeber einer Gemeinschaft aus 29 Winzern. Die Reben wurzeln tief auf der felsigen Bodenformation aus rotem Tonsandstein, die nicht nur am Rhein, sondern weltweit einzigartig ist.

    Der Rote Hang ist eine der besten Weinlagen der Welt. Foto: Rheinland-Pfalz-Tourismus/Braun
    Der Rote Hang ist eine der besten Weinlagen der Welt.
    Foto: Rheinland-Pfalz-Tourismus/Braun

    Die Winzer vom Roten Hang bezeichnen sich selbst als bodenständige Qualitätsfanatiker, deren Anspruch Rieslingweine von höchster Qualität sind, die etwas anders schmecken, weil sie nicht nur die Frucht in den Mittelpunkt stellen, sondern vor allem auch den Charakter und Ausdruck eines außergewöhnlichen Bodens, des roten Tonsandsteinbodens. Der Vereinigung Wein vom Roten Hang gehören Winzer aus Nierstein und Schwabsburg an.

    Der Rote Hang ist der Steilabfall des rheinhessischen Plateaus an der Grenze zwischen dem Mainzer Becken und dem Oberrheingraben, wo die roten Ton- und Sandsteine aus der Zeit des Rotliegenden an die Oberfläche treten. Das Rotliegende entstand vor rund 280 Millionen Jahren. Im Raum Nierstein herrschte zu dieser Zeit ein subtropisches trocken-heißes Klima. Die roten Gesteine aus dem Raum Nackenheim-Nierstein werden als jüngste, heute noch erhaltene Ablagerung der Rotliegend-Zeit im Saar-Nahe-Becken angesehen und wegen ihres isolierten Vorkommens als „Nierstein-Formation“ bezeichnet. Die rote Farbe ist auf Eisenverbindungen zurückzuführen, die sich unter den subtropischen Klimaverhältnissen gebildet haben. Nur sehr selten ergibt das Zusammenspiel von Boden und Klima eine so außergewöhnliche Kombination, dass ernsthaft von „Terroir“ gesprochen werden sollte. Diese seltene Kombination findet man am Niersteiner Roten Hang. Doch ohne die Erfahrungen und das Können der Winzer nützt auch das beste Terroir nichts. Die „rotliegenden“ Weinbergslagen entlang des Rheines bringen Weine von besonderer Rasse hervor. Die Reben beziehen unter anderem Nährstoffe und Mineralstoffe aus dem Boden, die sie bis zur Ernte an die Trauben weitergeben.

    Am Sonntag, 2. April, 11 Uhr, öffnen zehn Weingüter in Nierstein ihre Höfe für die Veranstaltung „Frühlingserwachen bei den Winzern vom Roten Hang“ und stellen den zum Teil noch nicht abgefüllten neuen Jahrgang mit passenden Gerichten vor. Die Adressen der Weingüter findet man unter www.roter-hang.de.

    Informationen: Rheinhessen-Touristik GmbH, Kreuzhof 1, 55268 Nieder-Olm, Telefon 06136/923980. Weitere Ausflugstipps gibt es unter www.gastlandschaften .de/rheinhessen

    Der Rheinland-Pfalz-Tipp
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    12°C - 23°C
    Montag

    12°C - 21°C
    Dienstag

    13°C - 22°C
    Mittwoch

    14°C - 25°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!