40.000
  • Startseite
  • » Prozess gegen Entführer Thomas Wolf vertagt
  • Aus unserem Archiv

    WiesbadenProzess gegen Entführer Thomas Wolf vertagt

    Der Prozess gegen den Schwerverbrecher Thomas Wolf ist am Dienstag nur drei Stunden nach Beginn vertagt worden. Grund ist ein Befangenheitsantrag, über den bis Freitag entschieden werden soll. Die Verteidigung kritisiert in dem Antrag die scharfen Sicherheitsvorkehrungen im Wiesbadener Landgericht.

    Thomas Wolf.
    Thomas Wolf.
    Foto: dpa (Archivbild)

    Wiesbaden - Der Prozess gegen den Schwerverbrecher Thomas Wolf ist am Dienstag nur drei Stunden nach Beginn vertagt worden. Grund ist ein Befangenheitsantrag, über den bis Freitag entschieden werden soll. Die Verteidigung kritisiert in dem Antrag die scharfen Sicherheitsvorkehrungen im Wiesbadener Landgericht.

    Der 58-jährige Angeklagte muss hinter seinem Verteidiger sitzen, flankiert von Polizisten in Zivil und Justizbeamten. Das mache eine ungestörte Kommunikation unmöglich, sagte Wolfs Anwalt Joachim Bremer. Das Gericht begründete die Maßnahmen mit Fluchtgefahr.

    Der 58-Jährige ist wegen Entführung und Bankraubs in mehreren Fällen angeklagt. Er soll vor zwei Jahren die Frau eines leitenden Bankangestellten entführt und rund 1,8 Millionen Euro erpresst haben. Zum Auftakt am Dienstag gab es zunächst prozessuale Geplänkel. So kritisierte Wolfs Verteidiger Joachim Bremer die Sitzordnung im Saal und die scharfen Sicherheitsmaßnahmen. Das Gericht folge "Latrinenparolen" aus dem Untersuchungsgefängnis, wenn es annehme, dass Wolf sich mit einer Geiselnahme freipressen wolle. Das Gericht lehnte aber den Antrag des Verteidigers ab, direkt neben Wolf sitzen zu wollen. Es liege eine "aktenkundige Fluchtgefahr" vor, meinte der Vorsitzende Richter Jürgen Bonk.

    Dem mehrfach vorbestraften Angeklagten gelang schon häufiger die Flucht aus Gefängnissen, zuletzt im Jahr 2000 in Nordrhein-Westfalen. Im Wiesbadener Landgericht wird Wolf deshalb streng bewacht, Panzerglas trennt ihn vom Zuschauerraum. Die Verteidigung hat eine umfassende Aussage angekündigt. Wolf ist wegen einer Borreliose-Erkrankung nur wenige Stunden täglich verhandlungsfähig. dpa

    Mainzer Rhein-Zeitung
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Wetter in Mainz und Region
    Donnerstag

    18°C - 28°C
    Freitag

    13°C - 26°C
    Samstag

    13°C - 22°C
    Sonntag

    13°C - 22°C
    Sporttabellen
    Radball

    Alle Sportarten, alle Ligen, alle Plätze im Überblick

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach