40.000
  • Startseite
  • » Neue Rhein-Main-Hallen sollen allen gefallen
  • Aus unserem Archiv

    WiesbadenNeue Rhein-Main-Hallen sollen allen gefallen

    Wenn es nach den Dezernenten Sigrid Möricke und Detlev Bendel geht, wird der Rhein-Main-Hallen-Neubau etwas "ganz Besonderes". Sie streben an, dass sich international renommierte Architekten am Wettbewerb beteiligen.

    So sehen sie derzeit aus, die Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden. Sie sollen ein ganz neues Gesicht bekommen. Und das soll allen gefallen.
    So sehen sie derzeit aus, die Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden. Sie sollen ein ganz neues Gesicht bekommen. Und das soll allen gefallen.
    Foto: picture alliance

    Wiesbaden - Wenn es nach Stadtplanungsdezernentin Sigrid Möricke (SPD) und Wirtschaftsdezernent Detlev Bendel (CDU) geht, wird der Rhein-Main-Hallen-Neubau etwas "ganz Besonderes". Sie streben an, dass sich auch international renommierte Architekten am Wettbewerb für das neue Kongresszentrum beteiligen.

    Architekten wie Daniel Libeskind und András Pálffy will die Rathausspitze deshalb auffordern, Entwürfe einzureichen. Libeskind hat beispielsweise das Jüdische Museum in Berlin realisiert und zeichnet für das One World Trade Center in New York verantwortlich. Auf Pálffys Entwürfen basiert unter anderem das Museum am Judenplatz in Wien.

    Ob die beiden tatsächlich Pläne einreichen werden, steht noch nicht fest. "Gespräche laufen", sagt Bendel. Acht Architekten werden von der Stadt gesetzt, weitere 17 sollen ihre Ideen in den beschränkt offenen Wettbewerb einbringen. Die Auslobung beginnt in den kommenden Wochen. Am 8. Februar 2013 müssen die Pläne und eine Woche später das Modell abgegeben werden. Nach einem Monat Begutachtung kürt das Preisgericht den Siegerentwurf.

    Anspruchsvolle Vorgaben hat der Siegervorschlag zu erfüllen. Zum Beispiel muss die bislang in Containern ausgelagerte Kita Geschwister-Stock-Platz in den Neubau integriert werden. Und ganz nebenbei soll die Gestaltung so fulminant sein, dass alle Wiesbadener von dem Bauwerk begeistert sind. Schließlich sollen die Bürger laut Bendel von der Halle profitieren und "stolz" auf sie sein.

    Die Wählerinitiative "Wir für Sven Gerich" schlägt in diesem Zusammenhang eine offene Gastronomie vor. Wenn für die Bürger ersichtlich sei, dass der Neubau auch für sie und nicht nur für die Wirtschaft eine Bereicherung des Stadtlebens darstelle, lassen sie sich bei dem Vorhaben mitnehmen, heißt es in einer Pressenotiz.

    Ob eine begehbare Kuppel auf den Neubau gesetzt wird, wie vor einiger Zeit der frühere Stadtent-wicklungsdezernent Jörg Jordan (SPD) vorgeschlagen hatte, liegt im Ermessen der Architekten. "Es muss keine Kuppel sein", sagt Bendel. Das Zentrum solle einfach besonders sein und zu einem Wahrzeichen werden, so dass die Bürger "innerlich Aaah machen", sagt Bendel. Die sollen erneut in die Entscheidung "eingebunden" werden. Bei der Standortfrage hingegen war ihr Votum doppeldeutig und am Ende belanglos geworden, weil sich die Stadtverordneten nach einem erfolgreichen Bürgerbegehren für die Variante "Abriss und Neubau an alter Stelle" entschieden, die den Bürgern nicht zur Abstimmung stand.

    Sobald der Siegerentwurf feststeht, sollen die Hallen Mitte 2014 geschlossen und innerhalb von sechs Monaten abgerissen werden. Der genaue Zeitpunkt stehe noch nicht fest. "Es hängt zum Beispiel davon ab, ob wir einen großen Kongress, der im September 2014 stattfinden soll, auf einen früheren Zeitpunkt verlegen können", sagt Bendel.

    Bendel geht davon aus, dass die Hallen Ende 2017 wieder bespielbar sind. Die erste große Veranstaltung soll der Ball des Sports im Frühjahr 2018 sein. Der Veranstalter habe ebenso wie die Internisten Signale gegeben, auch im neuen Kongresszentrum tagen zu wollen. Ob sie höhere Mieten zahlen müssen, stehe noch nicht fest. Und auch die Frage nach den Gesamtkosten bleibt unbeantwortet.

    Bendel spricht von "100, 130 oder vielleicht 140 Millionen Euro". Eine Obergrenze gebe es nicht. Ute Fiedler

    Mainzer Rhein-Zeitung
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Wetter in Mainz und Region
    Sonntag

    12°C - 23°C
    Montag

    13°C - 22°C
    Dienstag

    15°C - 26°C
    Mittwoch

    18°C - 30°C
    Sporttabellen
    Radball

    Alle Sportarten, alle Ligen, alle Plätze im Überblick

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach