40.000
  • Startseite
  • » Lu-Einkaufszentrum: Investor ECE zeigt sich dialogbereit
  • Aus unserem Archiv

    MainzLu-Einkaufszentrum: Investor ECE zeigt sich dialogbereit

    Einkaufszentren-Entwickler ECE ist bereit, seine Entwürfe für die Ludwigsstraße bei der nächsten Bürgerbeteiligung am 1. September zu präsentieren. Sie sollen im Dialog mit der Stadt und den Bürgern weiterentwickelt werden.

    Mainz - Der Hamburger Einkaufszentren-Entwickler ECE ist bereit, seine Entwürfe für die Ludwigsstraße bei der nächsten Bürgerbeteiligung am 1. September zu präsentieren.

    Dabei handele es sich aber nur um eine Diskussionsgrundlage, betont ECE-Projektmanagerin Sandra Harms im Interview mit der MRZ. Der Planentwurf soll im Dialog mit der Stadt und den Bürgern weiterentwickelt werden.

    Gleichzeitig lässt Harms offen, ob ECE bei der vom Mainzer Einzelhandel als bedrohlich empfundenen Größe mit sich reden lässt: 30 000 Quadratmeter Einzelhandelsfläche seien für Mainz verträglich, die Hälfte davon für Karstadt und seine Bereiche Sport, Lebensmittel und Gastronomie. Auch die Ausdehnung der Einkaufsmall über die Eppichmauergasse hinweg gehört nach wie vor zum Konzept.

    CDU fordert rasch Rahmendaten

    Heute berichten im Haupt- und Personalausschuss, dem "Ferienparlament", Oberbürgermeister Jens Beutel und die zuständigen Dezernenten auf Bitten der CDU über den Sachstand. Norbert Solbach (CDU) will wissen, wie die Verwaltung bei der Realisierung des Zentrums vorgehen will. "Über die Größenordnung muss zu sprechen sein", sagt Solbach. Mit dem Setzen von Rahmendaten dürfe die Stadt nicht bis zum Abschluss der Bürgerbeteiligung im November warten. "Es ist ja schön zu wissen, was der Bürger will. Aber man muss wissen, was die Verwaltung will."

    FDP hält Debatte für verfrüht

    FDP-Fraktionschef Walter Koppius findet es "toll, das ein Unternehmen 250 Millionen Euro in Mainz investieren will. Ich hätte mich aber genauso über eine Ansiedlung von Multi Development gefreut." Natürlich müsse das Haus auf Mainz angepasst werden, aber "für Details ist es noch viel zu früh".

    Bei ÖDP-Chef Claudius Moseler wächst der Ärger, dass seine ÖDP/FWG-Fraktion von Informationen über das Projekt ausgeschlossen sei: Seit dem Wechsel von FWG-Mitglied Herbert Egner zur FDP-Fraktion ist sie nicht mehr im Ausschuss vertreten. Moseler wird im Ferienparlament aber dabei sein - als stellvertretender Ortsvorsteher von Marienborn: "Ich bin gespannt, ob ich zum Thema ,Lu' reden darf." Claudia Renner

    ECE-Zentrum: Bürgerforum misstraut dem Gutachten Gutachten: Bei Mode hat Mainz NachholbedarfAufatmen: ECE plant an der Ludwigsstraße keinen Klotz RZ-Kommentar: Spannender Anfang eines langen WegesECE-Pläne - Eine Aufwertung mit Risikenweitere Links
    Mainz
    Meistgelesene Artikel
    Anzeige
    Wetter in Mainz und Region
    Mittwoch

    16°C - 29°C
    Donnerstag

    14°C - 27°C
    Freitag

    17°C - 29°C
    Samstag

    18°C - 31°C
    Sporttabellen
    Radball

    Alle Sportarten, alle Ligen, alle Plätze im Überblick

    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach