40.000
  • Startseite
  • » Koblenzer Polizeimeldung: "Familienzwist löst Einsatz aus"
  • Aus unserem Archiv

    Koblenzer Polizeimeldung: "Familienzwist löst Einsatz aus"

    „Massenschlägerei“ lautete das erste Stichwort über Polizeifunk, das am Montagvormittag einen Polizeieinsatz größeren Umfangs auslöste. Insgesamt fünf Streifenbesatzungen sowie eine zufällig zur Verfügung stehende Gruppe Bereitschaftspolizei rückten kurz nach 11 Uhr in Richtung Pfarrer-Friesenhahn-Platz aus, weil dort dutzende von Personen aufeinander losgehen würden.

     

    „Massenschlägerei“ lautete das erste Stichwort über Polizeifunk, das am Montagvormittag einen Polizeieinsatz größeren Umfangs auslöste. Wir zitieren die Polizeimeldung:

    "Insgesamt fünf Streifenbesatzungen sowie eine zufällig zur Verfügung stehende Gruppe Bereitschaftspolizei rückten kurz nach 11 Uhr in Richtung Pfarrer-Friesenhahn-Platz aus, weil dort dutzende von Personen aufeinander losgehen würden.

    Beim Eintreffen des Polizeiaufgebotes relativierte sich das Ganze recht schnell: Soweit nachvollziehbar, war es unter den Mitgliedern einer Großfamilie (libanesische Staatsangehörige) zu einer Meinungsverschiedenheit gekommen, die möglicherweise entsprechend ihrer Mentalität etwas lautstark und gestenreich ausgelebt wurde – zumindest nach mitteleuropäischen Maßstäben.

    Im Endeffekt ist es wohl nur zu einem nachweisbaren tätlichen Übergriff gekommen, in dessen Folge ein Familienmitglied ein „Veilchen“ davongetragen hat.

    Bei den restlichen Personen (mehr als 50) handelte es sich lediglich um „mitrangelnde“ Unterstützer aus bedien Lagern bzw. um Schaulustige aus der Nachbarschaft."

     

    Letzte Meldung
    Meistgelesene Artikel