40.000
  • Startseite
  • » Dreist, aber reuig: Unglücksfahrer flüchten mit Auto des Ersthelfers
  • Aus unserem Archiv

    SaarbrückenDreist, aber reuig: Unglücksfahrer flüchten mit Auto des Ersthelfers

    Seine Hilfsbereitschaft nach einem Autounfall ist einem 53-jährigen Mann am Sonntagmorgen in Saarbrücken nicht gedankt worden: Die Insassen des verunglückten Autos flüchteten mit seinem Wagen, dieser wurde dabei beschädigt. Bei dem Versuch, das Trio aufzuhalten, habe sich der 53-Jährige auch noch leicht verletzt, berichtete die Polizei.

    (Symbolbild)
    (Symbolbild)
    Foto: dpa

    Vermutlich wegen zu schnellen Tempos war das Auto des Trios gegen einen Baum gefahren. Wer dabei am Steuer saß, war zunächst nicht bekannt. Ein 29-jähriger Mann und eine 22-jährige Frau wurden dabei schwer verletzt, beide waren nach Erkenntnissen der Ermittler zum Zeitpunkt des Unfalls betrunken. 

    Als der Helfer anhielt, setzte sich der 29-Jährige in dessen Wagen und brauste davon. Dann kam er noch zweimal zurück, um seine beiden Mitfahrerinnen einsteigen zu lassen. Am Ende kehrte das Trio jedoch freiwillig zur Unfallstelle zurück, wo bereits die Polizei wartete.

    dpa