40.000
  • Startseite
  • » Buga-Seilbahn: Nicht jeder Stopp ist ein Defekt
  • Aus unserem Archiv

    KoblenzBuga-Seilbahn: Nicht jeder Stopp ist ein Defekt

    Die Ausfälle der Buga-Seilbahn und der Ärger über lange Schlangen an den Kassen trüben die Freude über einen ansonsten sehr erfolgreichen Auftakt der Gartenschau in Koblenz. Das Problem mit den Kassen habe man jetzt im Griff, betonte Buga-Chef Hanspeter Faas am Dienstag.

    Koblenz - Die Ausfälle der Buga-Seilbahn und der Ärger über lange Schlangen an den Kassen trüben die Freude über einen ansonsten sehr erfolgreichen Auftakt der Gartenschau in Koblenz. Das Problem mit den Kassen habe man jetzt im Griff, betonte Buga-Chef Hanspeter Faas am Dienstag.

     

    Die Ausfälle der Seilbahn findet auch er ärgerlich – und kann den Verdruss manch eines Besuchers verstehen. Doch man müsse unterscheiden: Nicht jeder kurze Stopp der Seilbahn sei ein technischer Fehler. Wird etwa ein Rucksack oder eine Tasche in der Tür eingeklemmt, stehen die Gondeln auch schon mal still. Gleiches gilt, wenn ein Elektrorollstuhl eingeladen wird.

    So ein Halt von wenigen Minuten komme einem Fahrgast in der Gondel sicher sehr lange vor – sei aber ein ganz normaler Vorgang und kein Defekt. is

    Eröffnungswochenende: Mal gucken, was die Buga bringt"Hoffnung nach der Zerstörung" - Erste Buga vor 60 Jahren Toller Start mit Ei: Bislang fast 200 000 Gäste bei der Buga - Probleme mit Online-TicketsAnsturm auf die Buga: "Tolles Wetter, tolle Stimmung"Panne: Buga-Seilbahn stand erneut still
    Bundesgartenschau 2011
    Meistgelesene Artikel