Plus
Rheinland-Pfalz

Razzia: Terroristische Reichsbürger festgenommen – auch in Rheinland-Pfalz

Von Ursula Samary
Polizeirazzia im Bahnhofsviertel Frankfurt
Die Ermittlungen gegen die mutmaßliche Terrorgruppe „Vereinte Patrioten“ erstrecken sich jetzt auf noch mehr Verdächtige. Polizisten durchsuchten am Dienstag in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Thüringen zahlreiche Wohnungen sogenannter Reichsbürger, die dem Umfeld der Gruppierung zugerechnet werden, und nahmen dabei insgesamt fünf Verdächtige fest. Foto: Hannes P Albert/picture alliance/dpa
Lesezeit: 1 Minute

Sie sollen einen Umsturz geplant haben. Dafür wollten sie Karl Lauterbach entführen und einen großen Stromausfall herbeiführen. Fünf Angehörige der „Reichsbürger“-Gruppe stehen schon in Koblenz vor Gericht. Mehrere mutmaßliche Komplizen bekamen jetzt Besuch von der Polizei. Darunter auch ein Mann und zwei Frauen aus Rheinland-Pfalz.

Staatsschützer sind in Rheinland-Pfalz und fünf anderen Ländern gegen das Umfeld der mutmaßlichen Terroristen „Vereinte Patrioten“ vorgegangen, die sich seit Mai vor dem Oberlandesgericht Koblenz verantworten müssen. Die Rädelsführer sollen einen Staatsstreich, Blackouts und die Entführung von Gesundheitsminister Karl Lauterbach geplant haben. Als mutmaßlicher Unterstützer wurde ein Mann (52) im ...