Archivierter Artikel vom 06.07.2011, 21:42 Uhr
Plus
Mainz

Millionen-Betrug am Staatstheater in Mainz: Prozess startet

Mehr als eine Million Euro soll eine ehemalige Lohnbuchhalterin des Staatstheaters in zehn Jahren veruntreut haben. Für einen Teil des Schadens, 232.000 Euro, muss sich die 51-Jährige am Donnerstag vor dem Mainzer Landgericht verantworten. Die Taten in Rede stehenden taten vor dem Jahr 2005 sind strafrechtlich bereits verjährt. Der 51-Jährigen wird vorgeworfen, in 53 Fällen zwischen dem 30. März 2005 und dem 27. Oktober 2009 unberechtigt Überweisungen aus dem Firmenvermögen der Staatstheater GmbH auf eigene Konten veranlasst zu haben.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 2 weitere Artikel zum Thema