Plus
Rheinland-Pfalz

Kritik an Impfterminvergabe reißt nicht ab: Zehntausende warten vergeblich

Die Kritik an der Terminvergabe des Landes bei den Corona-Impfungen reißt nicht ab. Noch immer warten Zehntausende Menschen der Prioritätengruppe 2 vergeblich auf ihre Impftermine, gleichzeitig werden bereits Mitarbeiter aus Verwaltungen, von kritischer Infrastruktur und aus Universitäten geimpft – alle Prioritätengruppe 3. Einen Termin erhalte schnell, wer sich erst kürzlich registriert habe, berichten Leser – und dass Registrierungen schon mal im „digitalen Mülleimer“ landeten. Beim Land heißt es, solche Fälle seien nicht bekannt.

Von Gisela Kirschstein Lesezeit: 3 Minuten
+ 4430 weitere Artikel zum Thema