Archivierter Artikel vom 23.12.2013, 12:24 Uhr
Bad Ems

Herzprobleme und Alkoholmissbrauch: Häufige Diagnosen im Land

Herzprobleme und Alkoholmissbrauch zählen zu den häufigsten Gründen für Krankenhausaufenthalte in Rheinland-Pfalz.

Wegen Herzproblemen werden die meisten Leute in rheinland-pfälzischen Kliniken behandelt.
Wegen Herzproblemen werden die meisten Leute in rheinland-pfälzischen Kliniken behandelt.
Foto: dpa

2012 wurden von insgesamt fast 984 000 Patienten in Kliniken 21 219 wegen der Diagnose Herzinsuffizienz behandelt, wie das Statistische Landesamt am Montag in Bad Ems mitteilte. Damit waren Herzprobleme die zweihäufigste Diagnose, gefolgt von Verhaltensstörungen und psychischen Störungen wegen Alkohols. Diese wurden bei 15 310 stationär behandelten Patienten festgestellt. Der häufigste Grund für einen Klinikaufenthalt war indes eine Geburt, gezählt wurden 2012 in den Krankenhäusern des Landes 30 290 Entbindungen.

Bei den Patienten mit Herzproblemen waren mehr als 83 Prozent 70 Jahre oder älter. Anders das Bild bei Alkoholmissbrauch: Hier war mehr als die Hälfte der Kranken zwischen 40 und 60 Jahren alt. Unter den Alkohol-Patienten waren auch 1746 Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 19 Jahren, 833 davon waren Jungen zwischen 15 und 18.