Archivierter Artikel vom 27.04.2011, 14:32 Uhr
Rheinbrohl

Haftbefehle gegen zwei Rheinbrohler Brüder nach zwölf Straftaten

Nach zwölf Fällen von Raub, Diebstahl oder Körperverletzung sind gegen zwei Brüder Haftbefehle verhängt worden.

Rheinbrohl/Linz – Feine Familie: Nach zwölf Fällen von Raub, Diebstahl oder Körperverletzung seit Jahresbeginn sind gegen zwei Brüder aus Rheinbrohl (Kreis Neuwied) Haftbefehle verhängt worden.

Die beiden 16- und 20-Jährigen seien bereits am vergangenen Donnerstag in verschiedene Justizvollzugsanstalten im Land gebracht worden, teilte die Polizei Linz am Mittwoch mit.

Unter anderem sollen sie viele Jugendliche in Zügen auf der Strecke zwischen Linz und Neuwied überfallen und dabei einige Handys und Geld geraubt wurden. Auch in Bad Hönningen seien die mutmaßlichen Täter meist mit brutaler Gewalt vorgegangen.

Die Beschuldigten hätten einen Teil der Taten eingeräumt, hieß es.