Archivierter Artikel vom 07.10.2010, 07:15 Uhr

Die Landesarmutskonferenz

In der rheinland-pfälzischen Armutskonferenz schließen sich heute neben den beiden Initiatoren (Verein „Armut und Gesundheit“ sowie die Liga der Freien Wohlfahrtspflege) gut 20 weitere Verbände und Initiativen zusammen.

In der rheinland-pfälzischen Armutskonferenz schließen sich heute neben den beiden Initiatoren (Verein „Armut und Gesundheit“ sowie die Liga der Freien Wohlfahrtspflege) gut 20 weitere Verbände und Initiativen zusammen.

Gründungsmitglieder sind unter anderem: Arbeiterwohlfahrt (Bezirksverbände Pfalz und Rheinland), DGB, Kinderschutzbund Rheinland-Pfalz, Diözesancaritasverband (Köln, Limburg, Mainz, Speyer und Trier), Diakonisches Werk (Pfalz, Hessen-Nassau und Rheinland-Westfalen-Lippe) sowie die Koblenzer Tafel.