Trier

Corona-Protest: Auch in Trier demonstrierten Tausende Menschen

Gegner der Corona-Maßnahmen sind am Wochenende wieder in mehreren rheinland-pfälzischen Städten, darunter Koblenz und Trier, auf die Straße gegangen.

Foto: dpa

In Trier hatten sich nach Angaben des Polizeipräsidiums bereits am Samstagnachmittag schätzungsweise 1.250 Menschen einer angemeldeten Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen und die geplante Impfpflicht angeschlossen – weniger, als von den Veranstaltern erwartet.

Die Organisatoren des Protests hatten sich öffentlich von rechtsradikalen Kräften distanziert. Den Maßnahmen-Kritikern stellten sich etwas mehr als 100 Gegendemonstranten entgegen. Ein Polizeisprecher sagte, es sei bei der „sehr ruhigen Veranstaltung“ zu keinen nennenswerten Zwischenfällen gekommen.

Am Lutherdenkmal in Worms trafen sich zunächst rund 150 Menschen zu einer Mahnwache für die Opfer der Coronavirus-Pandemie. Auch dort gab es einen den Behörden vorab nicht angemeldeten „Spaziergang“ der Maßnahmen-Gegner mit schätzungsweise 300 Teilnehmern.

In Koblenz zogen am Samstag ebenfalls Tausende Protestler durch die Innenstadt.