40.000
Aus unserem Archiv

Besuchermagnet Altstadt

Die Außengastronomie hat immer mehr Liebhaber, birgt aber auch Konfliktpotenzial. Daher hat sich ein Arbeitskreis Nachtgastronomie gegründet, dem neben Altstadtgastronomen und dem Dehoga-Kreisverband Koblenz auch „Alle lieben Koblenz“, Polizei, Ordnungsamt und IHK Koblenz angehören. Ziel ist, regelmäßig Erfahrungen auszutauschen und so dazu beizutragen, die Belastungen und Konflikte in der Altstadt abzubauen. Vier Treffen hat es bereits gegeben.

Zugleich hat die Schwarmstadtstudie von 2017, die die IHK Koblenz und der Verein Haus und Grund gemeinsam in Auftrag gegeben haben, ergeben, „dass die Koblenzer Altstadt mit ihrem Angebotsmix aus Wohnen, Kultur, Handel und Gastronomie ein Musterbeispiel für sogenannte Urbanität ist, also das Flair, das viele Menschen in Städten suchen“, erklärt der stellvertretende IHK-Hauptgeschäftsführer Bertram Weirich. Die Schwarmstadtstudie empfehle, die Altstadt in diesem Sinne weiterzuentwickeln. Sie sei ein Besuchermagnet und damit auch ein wichtiger Bestandteil des Stadt- und Regionalmarketings.

In Fortsetzung dazu hat die IHK Koblenz eine weitere Studie zu den Themen Wirtschaftskraft der Gastronomie, Arbeitsplätze, Marketing und Entwicklungsmöglichkeiten in Auftrag gegeben. Die Ergebnisse der Studie über die Bedeutung der Koblenzer Altstadt sollen am 19. September in der IHK vorgestellt werden.

Extra
Meistgelesene Artikel