Corona-Virus in Rheinland-Pfalz
Wandern im Westerwald
Das Wetter in der Region
Biowetter: Bei der Wetterlage schlafen viele Menschen nicht so tief wie sonst. Die Folgen sind Müdigkeit und Abgeschlagenheit. Dadurch können Konzentrations- und Leistungsfähigkeit eingeschränkt sein. In einigen Fällen verlängert sich auch die Reaktionszeit. Wetterfühlige haben außerdem mit Kreislaufproblemen zu kämpfen.
Pollen: Beifußpollen fliegen teils mäßig, teils stark. Gräserpollen sind in geringen Mengen in der Luft. Ambrosiapollen lassen sich gebietsweise in geringen Konzentrationen nachweisen.
Garten: Rasen: Auch im August wird der Rasen noch regelmäßig geschnitten. Nur so bleibt er dicht und grün. Den Rasenschnitt lässt man liegen. Er schützt den Boden bei großer Wärme vor dem Austrocknen und düngt ihn gleichzeitig. Man kontrolliert regelmäßig den Zustand des Rasens.
Wirtschaft in Rheinland-Pfalz
Historische Bilder
Karikatur
Portale
Kontakt zur Redaktion
Online-Redaktion
Mittelrhein-Verlag GmbH
August-Horch-Straße 28
56070 Koblenz
0261/892-00
Fragen zum Abo