Zentralverband wirbt um weiblichen Nachwuchs

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) setzt sich dafür ein, Frauen vielfältige Wege für individuelle Karrieren zu ebnen und ermutigt sie zur Entfaltung ihrer unternehmerischen Potenziale im Handwerk. „Das Handwerk braucht noch mehr Frauen – besonders auch in Führungspositionen und als Unternehmerinnen“, heißt es auf der eigenen Homepage.

Als Spitzenverband unterstützt der ZDH Initiativen zur Chancengleichheit in der Handwerksorganisation sowie regionale und bundesweite Frauennetzwerke in Handwerk und Wirtschaft.

Der Zentralverband macht sich zudem auch für die Vereinbarkeit Familie und Beruf für Männer und Frauen stark. Dazu heißt es: „Wir sind Partner im Netzwerk Erfolgsfaktor Familie. Nicht nur große Unternehmen, auch kleine Unternehmen im Handwerk verfügen über viele Möglichkeiten, mit einer geschlechtergerechten Unternehmenskultur gezielt weibliche Nachwuchs- und Fachkräfte zu ermutigen und zu fördern.“