Archivierter Artikel vom 10.08.2014, 17:47 Uhr
Köln

Wüste Schlägerei: Bräutigam muss Hochzeitsnacht in Zelle verbringen

Ausgerechnet seine Hochzeitsnacht hat ein 26-jähriger Bräutigam in einer Kölner Polizeizelle verbringen müssen. Bei der Hochzeitsfeier war es am späten Samstagabend zu einer so heftigen Auseinandersetzung gekommen, dass die Polizei gerufen werden musste.

Erst die Ringe, dann das „Armband“ (Symbolbild)
Erst die Ringe, dann das „Armband“ (Symbolbild)
Foto: jo (m)

Als Hauptaggressor habe sich der angetrunkene Bräutigam entpuppt. Die Beamten hätten der Situation nur mit Hilfe von Handschellen Herr werden können. Der 26-Jährige und zwei 28 und 49 Jahre alte Gäste kamen in Polizeigewahrsam, aus dem sie erst am Sonntagmorgen entlassen wurden. Was die Braut zur entgangenen Hochzeitsnacht sagte, verschweigt der Polizeibericht.

dpa