Archivierter Artikel vom 08.08.2012, 15:58 Uhr
Frankfurt/Main

Wildunfall entpuppt sich als Drogenfund

Wer suchet, der findet – aber damit haben die Polizeibeamten sicher nicht gerechnet. Auf der Bundestraße 40 bei Frankfurt-Sindlingen suchten die Beamten eigentlich nach einem Wildschwein.

Foto: dpa

Ein Autofahrer hatte sie in der Nacht zum Mittwoch zur Hilfe gerufen, weil er etwas überfahren hatte. Dieses „etwas“ war danach über eine Strecke von 300 Metern verteilt. Die Sauerei bestand aus etwa 2,3 Kilogramm Marihuana im Wert von rund 14.000 Euro. Der Überraschungsfund soll nun vernichtet werden. Offenbar geht das Polizeipräsidium Frankfurt davon aus, dass sich kein Besitzer mehr melden wird.