Plus

Warum das Gemeinschaftserlebnis vielen jetzt so wichtig ist

Wolfgang Horna aus Ahrweiler erinnert sich noch genau an den Moment, als vier junge Mädchen im Chaos der Aufräumarbeiten nach der Flut etwas schüchtern bei ihm auftauchten mit der Botschaft: „Wir haben Kaffee dabei und Muffins gebacken.“ Wie gut ihm Menschen getan haben, die einfach da waren und halfen, das wollte er unbedingt noch öffentlich loswerden bei Gedenkfeier im Kurpark.

Lesezeit: 2 Minuten
Er reihte sich spontan in die Reihe der Redner ein und grifft zum Mikrofon, um den Part für das Danken um einen kleinen Beitrag zu erweitern. „Ich bin der Mann, der am fünften Tag nach der Flut seinen auf dem Sekretär im Wohnzimmer abgelegten Ehering im Trümmerhaufen vor seinem Haus ...