Archivierter Artikel vom 02.04.2013, 10:45 Uhr

Unterwasserkamera nach sechs Jahren an Land gespült

Diese wasserdichte Kamera dümpelte sechs Jahre im Pazifischen Ozean zwischen Hawaii und Taiwan – Kamera und Speicherkarte funktionieren noch immer! Gefunden hat sie ein Mitarbeiter von China Airlines bei einem Spaziergang am Strand von Taitung Anfang Februar.

Diese Kamera dümpelte sechs jahre lang im pazifischen Ozean und legte 8400 Kilometer zurück, ehe sie an Land gespült wurde.
Diese Kamera dümpelte sechs jahre lang im pazifischen Ozean und legte 8400 Kilometer zurück, ehe sie an Land gespült wurde.
Foto: dpa

Diese wasserdichte Kamera dümpelte sechs Jahre im Pazifischen Ozean zwischen Hawaii und Taiwan – Kamera und Speicherkarte funktionieren noch immer! Gefunden hat sie ein Mitarbeiter von China Airlines bei einem Spaziergang am Strand von Taitung/Taiwan Anfang Februar.

Der Mann nahm die Speicherkarte aus der mit Korallen und Algen bedeckten Kamera heraus und staunte nicht schlecht: Die Fotos wurden vor sechs Jahren auf Maui/Hawaii geschossen – 8400 Kilometer entfernt.

Den Berichten eines TV-Senders zufolge, zeigen die Aufnahmen unter anderem Bilder eines hawaiianischen Kreuzfahrtschiffes. Die Frau, die die Kamera im August 2007 bei einem Tauchgang verloren hatte, erhielt nun von der Fluggesellschaft das Angebot, die Kamera samt ihren Urlaubserinnerungen mithilfe von Gratisflügen abzuholen.