Archivierter Artikel vom 02.06.2015, 18:07 Uhr
Mendig/Region

Sperrungen und Umleitungen: Rock am Ring wirkt sich aus

Jetzt geht’s los: Von diesem Mittwoch an hat das Musikfestival Rock am Ring spürbare Auswirkungen auf Mendig und die Umgebung. Die Rhein-Zeitung gibt einen Überblick.

Wo bitte geht’s nach Mendig? Während Rock am Ring wird der Verkehr rund um die Vulkanstadt teilweise anders geführt.
Wo bitte geht’s nach Mendig? Während Rock am Ring wird der Verkehr rund um die Vulkanstadt teilweise anders geführt.
Foto: Andreas Walz

Von unserem Redakteur Hilko Röttgers

Besonders betroffen vom Festival auf dem Flugplatz ist der Straßenverkehr. Seit Mitternacht und noch bis Montag, 8. Juni, 24 Uhr, ist die B 256 zwischen Mendig und Kruft gesperrt. Ebenfalls gesperrt ist die L 120 zwischen der Flugplatzkreuzung und den Emminger Höfen. Die Bahnstraße in Mendig ist ab dem Bahnhof nur einspurig stadtauswärts befahrbar. Die Gegenrichtung dient als Fußweg für Festivalbesucher, die nach Mendig wollen. An der Flugplatzkreuzung ist nur Rechtsabbiegen in Richtung Thür möglich.

Die Verbandsgemeinde Mendig empfiehlt Ausweichstrecken. Wer aus Andernach kommend nach Mendig möchte, fährt auf der B 256 an Plaidt und Kretz vorbei, nimmt auf der Umgehung Kruft die Ausfahrt Alliger Weg auf die L 119 und fährt in Richtung der Autobahn-Nebenstrecke K 53. Über die K 53 gelangt man an den Kreisel und von dort auf der L 113 nach Mendig und über die Heidenstockstraße in die Innenstadt. Eine Alternativstrecke führt an Nickenich vorbei über die L 118 und dann auf die K 53. In umgekehrter Richtung, von Mendig nach Andernach, ist es am einfachsten, die Autobahn zu benutzen. Der Weg führt über die B 262 zur Anschlussstelle Mendig auf die A 61. An der Anschlussstelle Kruft geht’s zurück auf die B 256 und wie gehabt an Kretz und Plaidt vorbei in Richtung Andernach.

Verkehrsführung und Parkplätze in Mendig bei Rock am Ring 2015.
Verkehrsführung und Parkplätze in Mendig bei Rock am Ring 2015.
Foto: www.mendig.de

Aus Mayen kommend, bietet sich die Strecke über den Zubringer B 262 an, den man an der Anschlussstelle Mendig verlassen kann, um über die Pellenzstraße in die Stadt zu gelangen. Alternativ kann Mendig über Thür, die K 55 und über den Thürer Berg erreicht werden. In umgekehrter Richtung gelangen Verkehrsteilnehmer von Mendig nach Mayen über die Bahnstraße und über die B 262.

Wer Freunde oder Verwandte mit dem Auto zu Rock am Ring bringen oder von dort abholen möchte, kann dazu einen Platz an der B 256 nutzen. Der Platz liegt in Fahrtrichtung Mayen rund 100 Meter hinter der Flugplatzkreuzung am rechten Straßenrand.

Auch der Zugverkehr auf der Pellenz-Eifel-Strecke ist betroffen. Vom heutigen Mittwoch, 8.30 Uhr, bis Montag, 8. Juni, 13 Uhr, ist die Strecke zwischen Mendig und Kruft gesperrt. Als Ersatzverkehr werden Busse eingesetzt. Durch die längeren Fahrzeiten der Busse können Verzögerungen von bis zu 60 Minuten entstehen, teilt die Bahn mit. Und: Eine Mitnahme von Fahrrädern ist in den Bussen aus Platzgründen nicht möglich.

Auch bei den Buslinien gibt es Änderungen. Von heute, 8 Uhr, bis Montag, 8. Juni, 24 Uhr, fahren die Busse der RMV-Linien 335, 975, 976 und 985 aufgrund der Straßensperrungen eine Umleitung. Deswegen werden manche Haltestellen nicht angefahren, teilt Rhein-Mosel-Bus mit. Die Fahrten der Linie 335 werden über Plaidt und Ochtendung nach Thür umgeleitet, sodass die folgende Haltestellen nicht mehr bedient werden können: In Plaidt sind das „Bahnhof/Brücke“ und „Pommerhof“; in Kretz „Zentralhaltestelle“ und „Römerbergwerk, in Kruft “Tubag„, “Jahnstraße„ und “Waldstraße„, in Mendig “Flugplatz„, “Siemensstraße„, “Abzweig Bahnhof„, “Alte Post„, “Von-Reth-Platz„, “Zum letzten Heller„, “Im Brühl„, “Schulzentrum„, “Schulstraße„ und “Altenheim„ sowie in Thür “Bergstraße„. Von Donnerstag, 4. Juni, bis Sonntag 7. Juni, wird der Busverkehr der Linie 335 für Kretz, Kruft und Mendig komplett eingestellt. Einzige Ausnahme ist die Fahrt am Samstagabend um 22.50 Uhr nach Mendig.

Darüber hinaus weist das Ordnungsamt der Verbandsgemeinde (VG) Mendig darauf hin, dass es während der Festivaltage “Zähne zeigen" wird, um Sicherheit und Ordnung aufrechtzuerhalten. So wird auch innerhalb des Stadtgebietes durch zahlreiche Maßnahmen wie Halteverbote, Sperrungen und sonstige Einrichtungen in den Verkehr eingegriffen, um die Sicherheit für die zwischen Flugplatz und Stadt pendelnden Fußgänger zu gewährleisten. Ordnungsamt und Polizei appellieren an die Verkehrsteilnehmer, sich an die Anordnungen zu halten. Zu Rock am Ring werde es eine rigorose und kompromisslose Verkehrsüberwachung geben, da die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer sowie der Festivalbesucher oberste Priorität hat, teilt das Ordnungsamt mit.

Weitere Infos gibt es unter www.mendig.de. Infos zum geänderten Bahnfahrplan gibt es durch Aushänge an den Bahnhöfen und beim DB-Kundendialog, Telefon 0681/967 788 99. Die Sonderfahrpläne der betroffenen Buslinien gibt unter http://ku-rz.de/4308

Download