40.000
Aus unserem Archiv

Schloss Ernich: Ein Herrenhaus mit wechselvoller Vergangenheit und geschichtlicher Bedeutung

Das Schloss Ernich, auch Haus Ernich genannt, hat eine bewegte Geschichte. Zwischen 1906 und 1908 im Stil eines neobarocken Herrenhauses gebaut, diente es zunächst dem Kölner Großindustriellen Arnold von Guilleaume als repräsentativer Sommersitz. Nach dem Ersten Weltkrieg nutzten es die Amerikaner für zwei Jahre als Lazarett, bevor es die Familie Guilleaume zurückerhielt.

Schloss Ernich (von der Erpeler Ley aus gesehen) liegt hoch über dem Rhein.
Schloss Ernich (von der Erpeler Ley aus gesehen) liegt hoch über dem Rhein.
Foto: Christian Koniecki

Mitte der 30er-Jahre wurde es dann zu einem bei wohlhabenden Kölnern beliebten Hotelrestaurant umgewandelt – bis es im Zweiten Weltkrieg erneut als Lazarett diente. Durch die Besatzungstruppen beschlagnahmt kam es schließlich in den Besitz der Franzosen. Kurze Zeit war es noch einmal Gästehaus der Internationalen Filmunion, die in Calmuth bei Remagen ein großes Synchronstudio unterhielt. Ab 1949 wurde Schloss Ernich erst Residenz des französischen hohen Kommissars am Regierungssitz Bonn, später dann französische Botschaft. Dort fanden wichtige Gespräches und Vertragsverhandlungen zur deutsch-französischen Aussöhnung statt. Mit dem Wechsel des Regierungssitzes nach Berlin stand das Gebäude für einige Jahre leer, bevor es 2006 der Filmproduzent Ulrich Felsberg dem französischen Finanzministerium abkaufte und aufwendig sanierte.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Sonntag

18°C - 31°C
Montag

17°C - 27°C
Dienstag

17°C - 28°C
Mittwoch

17°C - 29°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Wie entsorgen Sie Ihren Elektroschrott?

Ab Mittwoch, 15. August, dürfen Haushaltsgegenstände mit elektrischen Bestandteilen nicht mehr über die Restmülltonne entsorgt werden. Blinkende Schuhe, Badezimmerschränke mit eingebauten Lampen und beheizbare Handschuhe müssen dann als Elektroschrott gesondert entsorgt werden. Das gibt eine neue Gesetzesänderung vor. Wie haben Sie bisher Ihren Elektroschrott entsorgt?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!