Mainz

Schanze enttäuscht: Nicht bei Geburtstagssendung von „1,2 oder 3“

Michael Schanze
Michael Schanze Foto: dpa

Der langjährige Showmaster Michael Schanze ist sauer auf das ZDF. Der Sender feiert am 8. September den 35. Geburtstag der Kinderquizsendung „1,2 oder 3“ – allerdings ohne den Mann der ersten Stunde.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Schanze moderierte das Format von 1977 bis 1985. „Die Sendung war lange Zeit mein Leben. Das scheint aber von den Verantwortlichen keinen zu interessieren“, klagte Schanze in der „Bild am Sonntag“.

Viele hätten ihn in den vergangenen Monaten gefragt, warum er bei der Jubiläumssendung nicht dabei sei. Laut „BamS“ sagte eine ZDF-Sprecherin: Der Aufzeichnungstermin stehe noch nicht fest. Die Planungen liefen bereits, derzeit ohne eine Teilnahme von Schanze.

Schanze fühlt sich übergangen. Dabei sei er doch so erfolgreich gewesen: „Es können nicht viele von sich behaupten, eine so große Karriere als Showmaster gemacht zu haben“, befand er. 1984 hatte er die Goldene Kamera und den Bambi bekommen und war mit dem Titel des beliebtesten Kindershowstars Europas geehrt worden.

Derzeit spielt Schanze bei den Bad Hersfelder Festspielen im Musical „Anatevka“ die Hauptrolle des Milchmanns Tevje.