Archivierter Artikel vom 10.11.2017, 15:15 Uhr
Plus

RZ-Einwurf: Lothar Röser offenbart reaktionäre Haltung

"Politik wird doch eh hinter verschlossenen Türen gemacht“ oder „Die mauscheln sich alles zurecht, wie es ihnen passt“: Solchen landläufigen Vorurteilen begegnen Verwaltungen, Gremien und Räte auf kommunaler Ebene seit einiger Zeit mit demonstrativer Offenheit. Nicht mehr nur Rats-, sondern auch Ausschusssitzungen sind seit dem vergangenen Jahr grundsätzlich öffentlich, Akten der Verwaltung kann dank des Informationsfreiheitsgesetzes jeder unter bestimmten Voraussetzungen einsehen, und mancherorts, beispielsweise in Andernach, ist es sogar üblich, dass der Offene Kanal per Livestream aus Stadtratssitzungen berichtet.

Lesezeit: 1 Minuten