Mendig

Rock am Ring nimmt Schaden: Standortfrage schwelt

Rock am Ring in Mendig steht unter keinem guten Stern: Zwei Unwetter in zwei Jahren mit mehr als 100 verletzten Fans, der erste Abbruch in der Festivalgeschichte, offene Regressfragen sowie ein Streit zwischen Veranstalter und Behörden. Das alles wirft Fragen auf: nach dem Schaden für die Marke Rock am Ring, nach finanziellen Folgen und nach der Zukunft des Festivals in Mendig.

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net