Archivierter Artikel vom 15.04.2010, 15:57 Uhr
Plus
Rheinland-Pfalz

Richter: Fußbälle dürfen nicht in Nachbars Garten landen

Tim und Jan spielen gerne Fußball. Seit einiger Zeit jedoch haben die beiden fünf- und achtjährigen Brüder aus einem 700-Einwohner-Dorf im Kreis Trier-Saarburg die Lust am Kicken im eigenen Garten verloren. Seit sich die Nachbarn, selbst Eltern, über die herüberfliegenden Bälle beschweren. Angeblich beschädigten die Jungs den Maschendrahtzaun, wenn sie ihren Ball zurückholen und ungefragt aufs Grundstück gehen. Deswegen herrscht dicke Luft zwischen den beiden Familien in dem kleinen Ort.

Lesezeit: 2 Minuten