Archivierter Artikel vom 22.04.2014, 11:38 Uhr
Neuwied

Neuwied: Ehrlicher Finder sorgt für geordnete Nahrungsaufnahme

Ein 12-jähriger Junge übergab der Polizei eine Tasche, die er auf einer Sitzbank am Neuwieder Bahnhof aufgefunden hatte. Die Beamten öffneten die Damenhandtasche, um Hinweise auf den Verlierer zu erlangen. Dabei staunten die Polizisten nicht schlecht.

Ihnen fiel ein Handy, eine Spielekonsole und zu guter Letzt ein Gebiss in die Hände. Wenig später meldeten sich dann auch die Verlierer. Es handelte sich um Enkel, Mutter und Großmutter, die allesamt ihr Hab und Gut in der Tasche verstaut und diese dann auf der Bank vergessen hatten. Jede der drei Generationen dürfte auf ihre Weise glücklich über den Fund der Tasche gewesen sein.