Altenkirchen

Nepalesisch ist nicht indisch

Von Julia Hilgeroth-Buchner

Weit verbreitet ist die Meinung, die nepalesische Küche sei mit der indischen gleichzusetzen. „Das stimmt nicht ganz“, erläutert Prapti Karki. „Es sind zwei verschiedene Nationalitäten mit eigenen Sprachen und Kulturen.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Gemeinsam haben sie die Religion und viele Gewürze. Dafür haben wir einen spezialisierten Lieferanten. Die Gerichte heißen auch ähnlich, aber in Nepal werden sie ganz anders zubereitet. Nepal ist ein kleines Land nördlich von Indien und unterteilt sich in die Flachlandregion im Süden und die Himalaya-Region im Norden. Das bildet sich auch im Geschmack ab. Je nördlicher man geht, desto milder werden die Gerichte, denn im Norden haben wir keine Zuführungsmöglichkeiten von Gewürzen. Wir stammen aus der Mittelgebirgsregion um Katmandu, da wird gut gewürzt, aber nicht unbedingt scharf gegessen.“ Für die Gäste werden die Schärfegrade mit Chilischoten-Symbolen ausgezeichnet. „Weil wir aber alles frisch zubereiten, ist es auch kein Problem, die Schärfe auf Wunsch anzupassen.“