Archivierter Artikel vom 18.04.2013, 12:54 Uhr
Berlin

Namensänderung: Fernsehmoderator Dieter Moor will „Max“ heißen

Der Schweizer Fernsehmoderator Moor (54) hat seinen Vornamen satt. Dieter ist, nein war sein Rufname. Zukünftig heißt er Moor, Max Moor. Das bestätigte sein Management laut einem Bericht der „Süddeutschen Zeitung“.

Der Schweizer moderiert die ARD-Kultursendung „ttt – titel thesen temperamente“. Er teilte via E-Mail mit, dass ihn sein „von den Altvordern gegebener Vorname“ seit einem halben Jahrhundert störe.

„Ab sofort und endlich erkläre ich mich selbst zum Max“, bekräftigte der Moderator seine Entscheidung. Vorläufig sei das noch ein Künstlername, bald werde die Änderung aber amtlich sein.

Von vielen Facebook-Fans von „ttt“ erhielt Moor Zustimmung. „Alles ist besser als Dieter. Außer Bernd“, äußerte sich etwa eine Zuschauerin auf Facebook. Ein weiterer Zuschauer schlug Moor den Vornamen Roger vor – in Anlehnung an den britischen Schauspieler Roger Moore, der den weltberühmten Geheimagenten James Bond spielte.

Dieter Moor beschwert sich in der Öffentlichkeit nicht das erste Mal über vermeintliche Missstände in seinem Leben. So bezeichnete der Schweizer seine Landsleute in einem Interview als Idioten, die kein Selbstbewusstsein hätten und permanent ihre Geschichte verfälschten. Deshalb will der 54-jährige TV-Moderator die deutsche Staatsbürgerschaft „in nächstmöglicher Zukunft“ beantragen. Dann könne er auch in Deutschland wählen gehen und „ganz anders mitreden“.

Der TV-Moderator lebt seit neun Jahren in Hirschfelde bei Berlin, wo er mit seiner Frau Sonja einen Bio-Bauernhof betreibt.

nra