Archivierter Artikel vom 30.12.2011, 18:28 Uhr
Rom

Nach 77 Ehejahren: Italienischer Ex-Polizist will wegen Seitensprungs die Scheidung

Ehe-Aus nach 77 Jahren: In Italien hat ein 99-Jähriger die Scheidung eingereicht, weil seine drei Jahre jüngere Frau ihn vor einem halben Jahrhundert betrogen haben soll.

Rom – Ehe-Aus nach 77 Jahren: In Italien hat ein 99-Jähriger die Scheidung eingereicht, weil seine drei Jahre jüngere Frau ihn vor einem halben Jahrhundert betrogen haben soll.

Wie Medien am Freitag berichteten, erfuhr der pensionierte Polizist von der Affäre, als er 2002 in einer Schublade versteckte Liebesbriefe entdeckte. Diese waren zwar schon mehr als 50 Jahre alt, die Ehe sei dennoch seitdem zerrüttet gewesen, hieß es.

Der Mann sei daraufhin aus der gemeinsamen Wohnung ausgezogen, schrieb die Zeitung „Il Giorno“. Das Paar hatte zwischenzeitlich versucht, sich zu versöhnen und war sogar wieder zusammengezogen, doch dies brachte letztendlich nichts. Geheiratet hatten die beiden 1934 in Neapel, 1955 waren sie nach Rom gezogen. Das Paar hat fünf Kinder und mehr als ein Dutzend Enkel. Vor zwei Jahren hatte es die Kronjuwelenhochzeit gefeiert. Zur in vielen Kulturkreisen als „Eichene Hochzeit“ bekannten Feier anlässlich von 80 Ehejahren wird es nun nicht mehr kommen.