Irmenach

Mit Petrus Hilfe: Polizei verfolgt und schnappt Bierdiebe

Foto: dpa

Dreiste Diebe in Irmenach (Kreis Bernkastel Wittlich): Weil das Bier auf einer Party ausgegangen war, bedienten sie sich im örtlichen Feuerwehrhaus. Die Rechnung hatten sie allerdings ohne Petrus gemacht, dessen Schnee auf ihre Spuren führte.

Lesezeit: 1 Minute
Anzeige

Ein aufmerksamer Feuerwehrmann aus Irmenach (Kreis Bernkastel-Wittlich) verständigte am Sonntag gegen 5 Uhr die Polizei Zell, da er beim Vorbeifahren die zerstörte Eingangstür zum örtlichen Feuerwehrhaus bemerkt hat. Die Beamten können am Einsatzort keine Täter mehr antreffen, jedoch vorhandene Spuren sichern. Beim Diebesgut handelt es sich nach ersten Feststellungen lediglich um ein paar Flaschen Bier.

Bei den sofort aufgenommenen erfolgreichen Ermittlungen hat dann das winterliche Wetter einen wesentlichen Beitrag geleistet: Durch den in der Nacht gefallenen ersten Schnee konnten verschiedene Fußsohlenabdrücke und die Spur eines Trolleys vom Tatort bis zu einem Wohnhaus im Ort verfolgt werden. Hier war noch lautstark eine Party im Gang. Im Hausflur wurden dann zu den Spuren passende, noch nasse Schuhe vorgefunden, die auch einzelnen Gästen zuzuordnen sind. Gegen drei junge Leute ist ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Trotz Petrus Hilfe bestreiten diese die Tat aber noch.