Archivierter Artikel vom 04.03.2016, 14:45 Uhr

MicrositeBauen&Wohnen:Licht und Schatten mit System

Moderne Rollläden erhöhen dank ihrer Lichtschienen den Wohnkomfort und helfen, Energie zu sparen Im Winter viel Licht und gemütlich warm, im Sommer kein Hitzestau und angenehm kühl: Moderne Beschattungssysteme für Fenster und Wintergärten erhöhen den Wohnkomfort in den eigenen vier Wänden und senken die Nebenkosten. Rollläden und Co. Setzen damit nicht nur optische Akzente an der Hausfassade, sondern steigern auch das Wohlbefinden der Bewohner.

Clevere Beschattungslösung

Licht beeinflusst die Gesundheit ganz wesentlich. Insbesondere in der kalten Jahreszeit kann das Lebenselixier einer saisonalen Depression vorbeugen und Körper sowie Seele durch die Strahlen der Wintersonne mit ausreichend Vitamin D versorgen. Aber die Blendwirkung der tief stehenden Sonne kann auch den entspannten Lese- oder Fernsehnachmittag empfindlich stören. Abhilfe schaffen moderne Sonnenschutzsysteme mit Lichtschienen. Diese lassen auch im geschlossenen Zustand noch ausreichend gesundes Tageslicht wie durch ein Sieb in die Wohnund Arbeitsräume einfallen, ohne dass die Sonnenstrahlen blenden. Für weitere Details zum nachträglichen Einbau der cleveren Beschattungslösung stehen die Berater in den Fachgeschäften für Rollläden bereit.

Kühl und hell

Die dämmende Luftschicht zwischen dem geschlossenen Rollladen und der Fensterscheibe lässt im Winter weniger Heizwärme nach draußen entweichen. Damit spart man nicht nur Strom durch die maximale Nutzung des Tageslichts, sondern auch teure Wärmeenergie. Im Sommer wiederum bleibt die Hitze draußen und die Wohnung ist ganz ohne kostenintensive Klimageräte wohltuend kühl. Dies schont die Haushaltskasse, aber auch Umwelt und Klima. Die aufheizenden Sonnenstrahlen werden abgewehrt, bevor sie auf die Fensterscheibe auftreffen. Durch Lichtschienen fällt dennoch genug Tageslicht in die Räume. Wissenschaftliche Temperaturtests im Rosenheimer Prüfzentrum für Bauelemente haben gezeigt,

dass die löchrige Struktur der Lamellen nur für eine geringe Erwärmung in den dahinter liegenden Zimmern sorgt. Bei den Tests heizte sich die Raumtemperatur in einem Wintergarten, der von Rollläden mit jeder dritten Lamelle als Lichtschiene beschattet wurde, nur um 1,5 Grad Celsius durch die Sonneneinstrahlung während eines Tages auf.