Mehr als 5000 Menschen registrierten sich für Ida

Ida erkrankt mit zehn Monaten im Herbst 2021 an akuter myelotischer Leukämie. Die Eltern rufen über die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) zur Typisierung auf, um so vielleicht Idas genetischen Zwilling für eine lebensrettende Knochenmarkspende zu finden. Allein über Idas Link hatten sich am Ende rund 5000 Menschen ein Registrierungsset der DKMS nach Hause schicken lassen, um sich als potenzieller Knochenmarksspender eintragen zu lassen.

Im Februar dann die erlösende Nachricht: Ein Spender ist gefunden, Ida wird erfolgreich transplantiert. Die Aktion hat aber auch anderen Menschen geholfen: So konnte ein neu Registrierter, ein Familienvater aus Wissen, als Spender für einen anderen Patienten gefunden werden. sr