Kreis, Stadt und Verbandsgemeinden sagen ihre eigenen Veranstaltungen ab

Die Kreisverwaltung, die Stadtverwaltung und alle Verbandsgemeinden im Kreis sagen wegen der Ausbreitung des Coronavirus bis auf Weiteres alle eigenen Veranstaltungen ab. Das haben die Bürgermeister und Vertreter der VGs und der Stadt Neuwied am Dienstag bei einer Besprechung mit dem Krisenstab bei der Kreisverwaltung unter Vorsitz von Landrat Achim Hallerbach beschlossen, wie die Kreisverwaltung informiert. Abgesagt hat der Kreis beispielsweise die für morgen, Donnerstag, geplante Verleihung des Johanna-Loewenherz-Ehrenpreises im Roentgen-Museum.

Anzeige
„Es handelt sich um rein vorsorgliche Maßnahmen. Wir wollen alle in unserer Hand liegenden Möglichkeiten ausschöpfen, die Infektionskette zu unterbrechen und die Ressourcen des bestehenden Gesundheitssystems schonen und dauerhaft funktionsfähig zu erhalten“, erklärte Landrat Achim Hallerbach laut Pressemitteilung den Beschluss der Runde. Für weitergehende Eingriffe bestehe nach Auffassung der Runde derzeit keine rechtliche Handhabe – weder bei der vom Bundesgesundheitsminister Jens Spahn genannten Größenordnung von über 1000 Besuchern noch darunter. Die Bürgermeister der Verbandsgemeinden werden mit ihren Ortsbürgermeistern Kontakt aufnehmen und diese Vorgehensweise ebenfalls als Handlungsempfehlung aussprechen.