Archivierter Artikel vom 30.05.2016, 14:20 Uhr
Mendig/Region

Konzept überarbeitet: Verkehrsführung für Rock am Ring 2016 geändert

Wenn am morgigen Mittwoch die Anreise zum Festival Rock am Ring beginnt, hat das auf die Verkehrsführung in und um Mendig einige Auswirkungen. Im Großen und Ganzen halten die Verantwortlichen an ihrem Verkehrskonzept fest, das sich im vergangenen Jahr bewährt hat. In den Details gibt es aber die eine oder andere Neuerung. Die RZ gibt einen Überblick.

Lesezeit: 2 Minuten

Mit dem öffnen des externen Inhaltes erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden und Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.

Das Verkehrskonzept sieht vor, Besucher, die über die A 61 anreisen, über die Autobahnabfahrt Kruft und die B 256 beziehungsweise über die Abfahrt Mendig und die K 53 zu den Parkflächen zu leiten. Damit solle eine hohe Verkehrsbelastung des Stadtgebietes weitestgehend ausgeschlossen werden, teilt die Verbandsgemeinde Mendig mit.

Aus Gründen der öffentlichen Sicherheit ist es in diesem Zusammenhang erforderlich, die B 256 zwischen Mendig und Kruft für den regulären Verkehr voll zu sperren. Die Sperrung gilt von Mittwoch, 1. Juni, bis Montag, 6. Juni.

Die halbseitige Sperrung der Bahnstraße in Mendig wird in diesem Jahr deutlich reduziert. Dieser eingeschränkte Bereich befindet sich zwischen der Flugplatzkreuzung und der Einmündung in die Robert-Bosch-Straße. Dieser Abschnitt wird halbseitig in Richtung Innenstadt als Fußgängerbereich ausgewiesen. Stadtauswärts kann die Bahnstraße in Richtung Thür und Mayen befahren werden.

Der Gewerbepark Robert-Bosch-Straße ist über den gesamten Veranstaltungszeitraum erreichbar. Von dort ist in diesem Jahr erstmals auch eine Ausfahrt in Richtung Innenstadt möglich. Das ging im vergangenen Jahr noch nicht.

Die Mendiger Innenstadt kann aus Mayen kommend über die B 262 und zusätzlich über eine ausgeschilderte Umleitung von der B 256 über Thür erreicht werden. Aus Andernach kommend wird die Erreichbarkeit von Mendig über die K 53 hergestellt.

Das Mendiger Industriegebiet Ernst-Abbe-Straße einschließlich der Straßen Unterer Staffelsweg, Staffelsweg, August-Horch-Straße, Gottlieb-Daimler-Straße und Carl-Zeiss-Straße sowie die dort ansässigen Gewerbebetriebe sind während der gesamten Veranstaltungszeit aus nördlicher Richtung über die K 53 erreichbar. Darüber hinaus bestehen weitere Zufahrtsmöglichkeiten über die Jahnstraße und den Staffelsweg.

Aus Sicherheitsgründen wird es erneut erforderlich, die Bahnstrecke zwischen Mendig und Kruft in der Zeit von Mittwoch, 1. Juni, bis Montag, 6. Juni, zu sperren. Für die von der Sperrung betroffene Teilstrecke zwischen den Bahnhöfen Mendig und Kruft wird ein sogenannter Schienenersatzverkehr eingerichtet, den der Veranstalter finanziert. Der Schienenverkehr zwischen Mendig und Kaisersesch sowie zwischen Andernach und Kruft bleibt an allen Tagen aufrechterhalten.