KOMMENTAR: Sinnvolle Investition in den Standort

Am Nachmittag vor der Sitzung war im Radio zu hören, dass die ebenfalls hoch verschuldete Landeshauptstadt Mainz nach dem unerwarteten Gewerbesteuersegen durch Biontech eine Großsporthalle bauen will, was bislang von der Aufsichtsbehörde verweigert worden war.

Dass dann am Abend der Idar-Obersteiner Bauausschuss über ein 10-Millionen-Projekt diskutierte, war reiner Zufall und eher der Zeitnot angesichts der näher rückenden Förderfrist geschuldet.OB Frühauf betonte immer wieder, dass jetzt die Entschuldung im Fokus stehe, man bei Investitionen genauso vorsichtig vorgehen werde wie früher, als man noch arm war. Der Aufzug ist denn auch keine Schnapsidee, mit der mal schnell Millionen verbraten werden, sondern eine sinnvolle Investition in Infrastruktur und Standortstärkung. Das muss man nun halt noch der Denkmalpflege nahebringen.