Rhein Lahn

Kommentar: Mit Radweg nicht mehr gerechnet

Was haben sich alle Verantwortlichen abgestrampelt, damit der seit mehr als drei Jahrzehnten geplante und oft emotional diskutierte Radweg zwischen Geilnau und Laurenburg doch noch gebaut werden kann. Und jetzt – mitten in der Königsetappe kurz vor dem Ziel – muss das wichtige Tourismusprojekt doch noch mal einen Gang zurückschalten, weil die Wege zur Baustelle der hohen Belastung durch die Baufahrzeuge nicht standhalten und erst stabilisiert werden müssen.

Schon ist das „Geschrei“ vor allem in den sozialen Medien wieder groß. Wie konnte das passieren?, fragen einige. Und manche haben das Malheur ohnehin schon vorher kommen sehen. Ich finde: Es sollten sich alle mal ein bisschen beruhigen und freuen, dass sie wohl noch in diesem Spätsommer durchgängig an der Lahn entlangradeln können. Damit habe ich noch vor ein paar Jahren überhaupt nicht mehr gerechnet!